Brunnen

Grundstück für Waldkindergarten gefunden

Einrichtung könnte in die Nähe von Hönighausen kommen – Brunnener Gemeinderat beschäftigte sich auch mit Erweiterung des Gewerbegebiets

28.07.2022 | Stand 28.07.2022, 15:00 Uhr

Das Gewerbegebiet in Brunnen wird zu klein. Der Gemeinderat hat nun eine Erweiterung von fünf Hektar nördlich und östlich beschlossen. Fotos: Preckel

Von Günter Preckel

Brunnen – Es geht voran mit dem Waldkindergarten, mit dem die Gemeinde Brunnen dem Engpass bei der Kinderbetreuung entgegenwirken will: „Ein geeignetes Grundstück haben wir gefunden“, informierte Bürgermeister Thomas Wagner (CSU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Die Einrichtung könnte an einem Waldstück hinter Hönighausen entstehen. Jetzt sollen dafür ein Bebauungsplan aufgestellt und die erforderliche Änderung des Flächennutzungsplans in die Wege geleitet werden. „Der konkrete Aufstellungsbeschluss könnte bereits bei der kommenden Sitzung gefasst werden“, zeigte sich der Rathauschef zuversichtlich.

Ebenfalls noch in der Vorplanung ist die Erweiterung des Gewerbegebiets in Brunnen. Wagner brachte seinem Gemeinderat die vorgesehenen Flächen vor Augen, die sich nördlich und östlich des bestehenden Gewerbegebiets befinden. „Die Vergrößerung dürfte dann wohl um die fünf Hektar betragen“, sagte Wagner. Noch stehe das Ganze aber am Anfang, so der Bürgermeister. Er erklärte, dass die betroffenen Grundstücke im gültigen Flächennutzungsplan noch als landwirtschaftliche Flächen eingetragen seien. Die Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung eines Bebauungsplans mit dem Namen „Platte“ soll jetzt angepackt werden. Dafür gaben alle Gemeinderäte ihre Zustimmung.

SZ