Schrobenhausen/Berg im Gau

Große Not

Olga Mayr war mit einem Hilfstransport in ihrem Heimatdorf in der Ukraine

28.06.2022 | Stand 28.06.2022, 15:00 Uhr

Von Julia Röder

Schrobenhausen – Von Beginn des Krieges an hat sich die gebürtige Ukrainerin Olga Mayr engagiert, um Spenden für ihr Heimatland zu sammeln – nun hat sie einen Hilfstransport begleitet. Eine Woche war die Lampertshofenerin in der Westukraine in ihrem Heimatdorf, um von dort aus die Spenden aus Schrobenhausen und dem Umland weiterzuverteilen.

„Die Not der Menschen“, sagt die junge Frau, „ist nach wie vor groß.“ Man könne sich kaum vorstellen, unter welchen Bedingungen die Menschen teilweise leben. „Viele sind ja in ihre zerstörten Häuser zurück, die brauchen im Grunde alle ...