Bleibt das so?
Gesicherte Wand am Neuburger Stadtberg soll noch begrünt werden

28.05.2024 | Stand 28.05.2024, 7:00 Uhr

Beton und Anker sichern nun die Wand unterhalb der Burgwehr. Laut Stadt folgt noch eine Begrünung, welche im Laufe der Monate die Fläche zuranken soll. Foto: Tamm

Die Sicherungsarbeiten am Neuburger Stadtberg sind abgeschlossen, und die Hofgartenstraße ist wieder geöffnet, ebenso der Fußweg zum Burgwehr. Laut Stadtsprecher Bernhard Mahler wird der Hang begrünt, sodass die Betonoptik nicht bestehen bleibt.

Die Sicherungsarbeiten am Neuburger Stadtberg sind seit Montagmittag abgeschlossen. Die Stadt Neuburg hatte die Hofgartenstraße für die Baustelle kurzfristig einen weiteren Tag geschlossen halten müssen. Nun ist alles wieder stabil und auch der Fußweg vom Ottheinrichplatz aus hinauf zur Burgwehr kann laut Stadtsprecher Bernhard Mahler wieder genutzt werden.

Bleibt die Frage, ob man sich nun an die Betonoptik gewöhnen muss. Klare Antwort: Nein. Wie Mahler auf Nachfrage unserer Zeitung erklärt, werde der Hang begrünt, der Anblick des „technischen Einbaus“ bleibt also nicht. „Unsere Stadtgärtnerei hat das im Blick“, so Mahler. Geplant ist demnach, die Fläche mittels Pflanzen aufzuhübschen, die hochranken sollen. Das sei natürlich nicht in ein, zwei Wochen erledigt. Aber „die Natur holt sich alles zurück“, so Mahler.

Die Arbeiten waren nötig geworden, nachdem im Dezember des vergangenen Jahres schwerer Schnee zu Baumbrüchen und Entwurzelungen geführt hatte. Dabei wurde auch der Stadtberg in Mitleidenschaft gezogen.

DK