Gerolsbach

Gemeinderat Gerolsbach beschließt: Bessere Verbindung nach Wolfertshausen

Schmale Straße soll 2023 ausgebaut werden

29.11.2022 | Stand 29.11.2022, 11:00 Uhr

Die sogenannte Blumensiedlung in Singenbach: Die Straßen, deren Namen dem Wohngebiet zu seiner Bezeichnung verholfen haben, werden jetzt saniert. Foto: Haßfurter

Gerolsbach – Die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Gerolsbach und Wolfertshausen kann – inklusive der Hofumfahrung Finkenzell – im kommenden Jahr ausgebaut werden. Das hat Bürgermeister Martin Seitz (CSU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung mitgeteilt. Die benötigten Grundstücke seien verfügbar, auch eine staatliche Förderung – deren Höhe aber noch nicht bekannt sei – werde es geben. Und nun habe die Gemeinde auch die aus formalen Gründen benötigte Zusage für den vorzeitigen Baubeginn erhalten.

Auch einige weitere Themen sind in der Ratssitzung kurz angesprochen worden:

An der Strobenrieder Kirche wird ein zusätzlicher Einlaufschacht für Oberflächenwasser gebaut, um bei starken Regenfällen die Gefahr zu verringern, dass die Kirche voll Wasser läuft. Diese Gefahr ist offenbar durch den Bau des Geh- und Radwegs größer geworden.

Zwei Hochleistungslüfter werden für die Feuerwehren Gerolsbach und Klenau-Junkenhofen angeschafft. Sie kosten insgesamt gut 10000 Euro und sind bereits zusammen mit drei Wärmebildkameras, die der Gemeinderat im Oktober bewilligt hatte, bestellt worden. Das Geld für die Feuerwehren stehe noch im Haushalt zur Verfügung, erklärte Seitz, weil die eigentlich für dieses Jahr vorgesehene Beschaffung eines Rettungsspreitzers verschoben werden müsse.

Seniorennachmittage werden von der Gemeinde bisher mit 7,50 Euro pro Teilnehmer finanziell unterstützt. Schon 60-Jährige werden eingeladen. Ob Summe und Mindestalter geändert werden sollen, darüber machen sich nun erst mal die Fraktionen des Gemeinderats Gedanken, ehe eine Entscheidung getroffen wird.

Der Geh- und Radweg aus Richtung Strobenried soll 2024 in Gerolsbach im Bereich Riederner Äcker verlängert werden. Wenn im kommenden Jahr die Planung erstellt wird, sollen auch die Anlieger informiert werden, sagte Seitz.

In der Blumensiedlung in Singenbach haben die Arbeiten zur Sanierung der Straßen begonnen. Sie werden sich bis ins kommende Jahr ziehen.

bdh