2. Bundesliga Süd
Für die Stockschützen des SSC Gachenbach II wird es in Sachen Klassenerhalt extrem eng

28.05.2024 | Stand 28.05.2024, 16:05 Uhr |
Martin Kappelmaier

Stark begonnen, stark nachgelassen: Das zweite Gachenbacher Stockschützenteam mit Andreas Schäffler schwebt in der 2. Bundesliga Süd in akuter Abstiegsgefahr. Foto: M. Schalk

Das zweite Stockschützenteam des SSC Gachenbach steht in der Gruppe D der 2. Bundesliga Süd weiterhin am Tabellenende. Nach der deutlichen 2:8-Heimniederlage gegen den TSV Buchbach müssen in letzten beiden Saisonspielen unbedingt zwei Siege her, um auch im nächsten Jahr Zweitligapartien austragen zu dürfen.

Eigene Fehlerquote unerklärlich hoch

Nach zuvor zwei Pleiten in Folge war die zweite SSC-Mannschaft auf den letzten Rang abgerutscht gewesen. Dementsprechend lautete das klare Ziel, gegen den TSV Buchbach zu gewinnen und somit wieder ein ausgeglichenes Punkteverhältnis herzustellen. Also hinein in das Duell auf den Aresinger Stockbahnen! Und Andreas Schäffler, Andreas Schilcher Dominik Hörmann und Philipp Hörmann stellten hier tatsächlich sofort unter Beweis, dass sie völlig zu Recht in der zweithöchsten deutschen Spielklasse am Start sind – denn überlegen wurden von ihnen die ersten beiden Kehren gewonnen.
„Warum wir dann plötzlich alle leichte Fehler gemacht haben, ist mir unerklärlich“, sagt Moar Andreas Schäffler nun. In der letzten Kehre des ersten Spiels konnte Gachenbach II mit einem Zweier zwar noch ein 6:6-Unentschieden retten – aber die leichten Fehler des Teams setzten sich im zweiten Spiel fort. Zugegeben: Auch die Buchbacher Stockschützen leisteten sich mehrere Schnitzer, allerdings gewannen sie das schwache Spiel trotzdem knapp mit 6:5.
Dass Stockschießen auch Kopfsache ist, zeigte sich im dritten Spiel, das die Gachenbacher unbedingt gewinnen wollten. Aber da ihnen erneut keine einzige fehlerfreie Kehre gelang, hatten sie deutlich mit 2:8 das Nachsehen. Das bedeutete: Um zumindest noch einen Punkt in der Gesamtwertung zu ergattern, hätte der SSC II nun die letzten beiden Spiele gewinnen müssen. Dieses Vorhaben misslang jedoch, nach einem 4:4 im vierten Spiel stand die Gachenbacher Gesamtniederlage bereits fest. Das letzte Spiel ging schließlich mit 6:4 an die Buchbacher Vertretung.

Erste Vertretung noch ohne Verlustpunkt

Am kommenden Samstag (Beginn um 18 Uhr) bestreitet nun Gachenbachs erste Mannschaft ihre vierte Saisonpartie – und zwar in Aresing gegen den TSV Breitbrunn. Da der SSC I die ersten drei Matches gewonnen hat, fehlt ihm nur noch ein Sieg aus den verbleibenden drei Spielen, um sich den Klassenerhalt zu sichern. Gleichzeitig wären die Gachenbacher mit einem Sieg auch schon für das Viertelfinale qualifiziert, deren Sieger dann in die 1. Bundesliga aufsteigen dürfen.

SZ


2. Bundesliga Süd, Gr. B
1. TSV Breitbrunn 6:2

2. SSC Gachenbach I 6:0

3. EC Haslangkreit 1:5

4. FC Penzing 1:7

2. Bundesliga Süd, Gr. D

1. ESV Nürnberg Rbf. 6:2

2. TSV Buchbach 5:3

3. TSV Ismaning 3:5

4. SSC Gachenbach II 2:6