„Wenn die Wunderkerzen brennen“
Formation „snowflakes Project“ plant Konzert am 8. Dezember: Weihnachtslieder und Aftershowparty

03.12.2023 | Stand 03.12.2023, 13:00 Uhr

Die Vorbereitungen zum aktuellen „Snowflakes project“ sind in vollem Gange. Foto: Schmitt

„Wenn die Wunderkerzen brennen“: Unter diesem Motto steht das diesjährige Programm der Formation „snowflakes Project“ aus Burgheim. Am Freitag, 8. Dezember, ab 19 Uhr laden dazu drei Musikerinnen und sieben Musiker in das Werk- und Eventhaus im Nordpark der Marktgemeinde.

Aufbauend auf das bewährte und erfolgreiche Konzept der letzten Jahre, soll dem Publikum eine ganz besondere vorweihnachtliche musikalische Präsentation geboten werden. „Wenigstens im ersten Teil des Abends“, verrät der Organisator Christian Peters. Da soll es bekannte englisch- und deutschsprachige Weihnachtsklassiker und Evergreens zu hören geben. Nach der Pause steht dann mit Titeln von S.T.S. auch Austropop und vieles mehr auf dem Programm. „Da sind wir leicht in die Schlagerwelt abgedriftet“, schmunzelt Peters.

Der musikalischen Leiter der Veranstaltung, Reinhold Böhm, ist seit Wochen mit dem Arrangement der einzelnen Titel beschäftigt. „Für manche Songs sitze ich da schon mal bis zu 20 Stunden“, informiert der Musiklehrer. Nutznießer dieser immensen Arbeit sollen die Gäste des Abends werden. So kann zum Beispiel der Standartklassiker „White Christmas“ im Bigband-Sound genossen werden. „Damit wird zwar das Stück für die Bläser noch sehr viel anspruchsvoller, doch wenn ich das Ergebnis in den Proben höre, muss ich sagen, die Arbeit hat sich gelohnt“, ist Böhm zufrieden mit seinem Werk.

Als Frontsängerin hat in diesem Jahr erstmals Nadine Eimecke ihren Einsatz im „snowflakes project“. Sie ist in Sachen Konzerte kein unbeschriebenes Blatt. „Ich habe gesungen, noch bevor ich richtig sprechen konnte“, beschreibt sich die junge Künstlerin selbst lachend. Bei der Rennertshofener Band „Fischer’s Friends“ steht sie als Sängerin und Moderatorin auf der Bühne. Ebenfalls bietet sie ihren facettenreichen und wohlklingenden Sopran bei Hochzeiten und anderen Veranstaltungen an.

Aber nicht nur das Gehör der Gäste soll an diesem Abend verwöhnt werden. Neben einer aufwendigen Illumination der Räumlichkeiten sind auch einige Showeinlagen geplant. Nach der offiziellen Veranstaltung geht es mit einer Aftershowparty, bei der ein DJ für Stimmung sorgt, weiter.

Für die Verköstigung an diesem Abend zeichnen die Festdamen des Radfahrervereins Burgheim verantwortlich. Mit dem erwirtschafteten Erlös wollen sie ihre „Dirndlkasse“ für das bevorstehende 125-jährige Gründungsjubiläum im Mai nächsten Jahres aufbessern. Wer da also attraktive Festdamen in ansprechender Tracht sehen will, sollte am Trinkgeld nicht sparen.

Der Kartenvorverkauf im Haarstudio Piccobello in Burgheim läuft bereits. Der Sitzplatz bei der Veranstaltung kostet 18 Euro. Wer lieber stehen möchte, zahlt 16 Euro. Einlass ist eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

DK