Schrobenhausen

Espresso Oldtimer Rallye zu Gast

Lenbachstraße wird am Samstag, 9. Juli, zeitweise gesperrt – 100 Fahrzeuge erwartet

28.06.2022 | Stand 28.06.2022, 15:46 Uhr

Oldtimer wie diese wird es am Samstag, 9. Juli, zuhauf in Schrobenhausen zu sehen geben. Dann ist die Espresso-Rallye zu Gast. Foto: Andreas Mohaupt

Schrobenhausen – Der Countdown läuft: Am Samstag, 9. Juli, ist die Espresso Oldtimer Rallye, die heuer zum 17. Mal stattfindet, zu Gast in Schrobenhausen. Auch in diesem Jahr ist die Rallye mit 100 Fahrzeugen ausgebucht. Die Strecke hat zwei Etappen mit jeweils zirka 90 Kilometern. Ein Wertungsziel wird Schrobenhausen sein.

Von Beginn an organisiert Johannes Dornhofer dieses Event, er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Er nutzt jede Gelegenheit, um mit seinem Alfa Romeo „Bertone“ auf der einen oder anderen Rennstrecke unterwegs zu sein. „Der historische Motorsport hat eine ganz besondere Faszination“, sagt er.

Die Fahrer bekommenerst spät Informationen

Bei der Espresso Rallye geht es allerdings etwas gemütlicher zu. Wo es hingeht, erfahren die Teilnehmer erst beim morgendlichen Briefing. In den Startunterlagen finden die Teilnehmer Informationen zu den Partnern und ganz wichtig: das Roadbook des Tages, aus dem hervorgeht, welche Route zu fahren ist und welche Wertungsprüfungen und Aufgaben zu bewältigen sind.

Start und Ziel der Rallye ist das BVS-Bildungszentrum in Holzhausen. Hier treffen alle Fahrzeuge am 9. Juli ab 8 Uhr ein und können im Parc Fermé der Rallye von Zuschauern und Besuchern begutachtet werden. Nach einem kleinen Frühstück und abschließendem Briefing geht das erste Fahrzeug auf die Strecke. Alle weiteren Fahrzeuge starten im Minuten Abstand. Kurz nach dem Start gibt es in der Clara-Ewald-Straße in Utting die erste Wertungsprüfung. Diese ist ab zirka 15 Uhr noch mal zu befahren.

Von Beginn an steht die Espresso Rallye für italienisches Flair und eine gewisse Lebensart. Das mag mit den Automarken, den entspannten Teilnehmern und der italienischen Leidenschaft von Jo Dornhofer zusammenhängen. Neben faszinierenden italienischen Marken wie Lamborghini, Ferrari, Maserati oder Alfa Romeo sind natürlich auch die Klassiker wie Jaguar, Porsche, Mercedes oder Triumph mit von der Partie.

Drei Wertungsprüfungen, eine Technik-Prüfung und zwei Zeitkontrollen, sind auf Genauigkeit zu absolvieren. Die dritte findet in der Altstadt in Schrobenhausen statt. Dazu wird die Lenbachstraße ab der Lenbach Lounge ab 6 Uhr bis zirka 14 Uhr gesperrt.

Wertungsprüfungin Schrobenhausen

Eine Umleitung ist über die Bartengasse eingerichtet. Hier treffen die ersten Fahrzeuge um zirka 12 Uhr ein und werden anmoderiert von Dieter Kreisle, dem Kulturreferenten der Stadt Schrobenhausen. Davor gibt es noch eine Durchfahrtskontrolle in der Unteren Altstadt.

Bei einer Gleichmäßigkeitsrallye gewinnt nicht der schnellste des Tages, sondern der, der die Lichtschranken, wenn verlangt, auf die Hundertstel genau durchfährt. Zwischen 12.30 und 14.30 Uhr treffen die Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen zur kurzen Mittagsrast am Schloss Sandizell ein. Bevor die Fahrzeuge wieder das Ziel in Utting am BVS-Bildungszentrum erreichen, muss noch eine Wertungsprüfung in der Clara-Ewald-Straße absolviert werden.

In den Räumlichkeiten des BVS-Bildungszentrums finden sich die Teilnehmer zum Abschluss zum gemeinsamen Essen ein. Bei netten Benzingesprächen und der abendlichen Siegerehrung lassen sie dann die Espresso Rallye ausklingen. Gesprächsstoff gibt‘s mit Sicherheit genügend.

SZ