Viele hundert Wanderer
Burschen- und Wanderverein Aresing organisiert am Wochenende das Großereignis bereits zum 52. Mal

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 11:00 Uhr

Alles ist vorbereitet, damit am Wochenende die 52. Wandertage des BWV Aresing über die Bühne gehen kann. Der Veranstalter erwartet auf herrlichen Wegen über sechs- oder zehn Kilometer viele hundert Besucher aus nah und fern. Foto: Preckel

Schon zum 52. Mal richtet der Burschen- und Wanderverein Aresing (BWV) am Wochenende eine internationale Waldwanderung aus. Am Samstag und Sonntag, jeweils mit der Startzeit von sieben bis 12 Uhr am Vereinsheim des BWV an der Sonnenhamer Straße (gegenüber der Firma Bauer), werden dazu viele hundert Wanderer aus der ganzen Region und darüber hinaus erwartet.

Bürgermeister Klaus Angermeier (CSU) hat die Schirmherrschaft übernommen und sagt in seinem Grußwort: „Mit seinen vielen Gästen ist es für uns Aresinger eine der größten Veranstaltungen im Jahr und wir können stolz auf unseren BWV sein“. Damit sprach der Bürgermeister auch die zahlreichen Helfer an, die es mit ihrer Arbeit und ihrem Einsatz ermöglicht haben, dieses Event zu ermöglichen. „Alles ist vorbereitet“, freut sich auch der erste Vorsitzende Johann Hartmann Senior, denn mit den jeweiligen Startenden für die Marschierer sei die Veranstaltung längst nicht zu Ende. Dafür sorgt unter anderem ein umfangreiches Begleitprogramm mit Musik und leckerem Essen. Einer der Höhepunkte dürfte der Auftritt der Aresinger Maitanzkinder werden, die am Sonntag gegen 11.30 Uhr ihren großen Auftritt haben und mit ihren bunten Vorführungen die Herzen der Eltern und allen Besuchern erfreuen.

„Die Strecken, entweder über sechs- oder zehn Kilometer, sind bestens ausgeschildert und führen durch Wald und Flur“, sagt der Vorsitzende. Zudem finde an beiden Tagen eine Kinder- und Jugendwanderung statt, so Hartmann Senior weiter. Teilnehmen könnten an beiden Tagen Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren. Dabei gelte es im Verlauf der Strecke ein Bilderrätsel zu lösen. Alle, die die richtige Lösung aus dem Rätsel gefunden haben, erhalten einen kleinen Preis. Die Veranstaltung werde nach den Richtlinien des Deutschen Volkssportverbandes und dem Internationalen Volkssportverbandes durchgeführt, hieß es. Das bedeute, dass jeder Teilnehmer, die Kosten betragen drei Euro, am Start- und Ziel nach absolvierte Strecke einen Wertungsstempel erhalte, der im verbandseigenem Wertungsheft eingetragen werde. „Natürlich kann jeder an der Waldwanderung teilnehmen“, ergänzt Johann Hartmann Senior. Dazu werden am Start- und Zielgelände Startkarten ausgegeben. Am Start und im Ziel gebe es zusätzlich zur Stärkung kostenlos Tee und an einer herrlich gelegenen Waldwiese ist zudem ein Brotzeitstand eingerichtet.

Einen wichtigen Hinweis geben die Verantwortlichen noch: „Das Rauchen im Wald ist verboten und Tiere sind an der Leine zu führen“, heißt es im Veranstaltungsprospekt. Am Sonntag wird neben dem Auftritt der Maitanzkinder zudem ein Frühschoppen angeboten. Dazu wollen „d`Strawanzer“ für Stimmung sorgen. „Rund 20 Gruppen von benachbarten Wandervereinen und darüber hinaus haben sich schon angemeldet“, freut sich der Vorsitzende, der auf schönes Wetter hofft, damit das Ereignis zu einem tollen Erlebnis wird. Und sollte der Wettergott nicht so mitspielen, sei am Vereinsgelände des BWV ein Zelt aufgebaut. Da könnten sich dann alle Gäste bei bester Stimmung bei Getränken den Rollbraten oder ein Hendl schmecken lassen.

SZ