Bergheim
Auto „fliegt“ quer über Straße gegen Baum - Fahrer hatte über 3 Promille

11.06.2022 | Stand 22.09.2023, 22:21 Uhr |

Leicht verletzt, aber stark alkoholisiert war ein Mann nach einem Unfall im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Die Polizei ermittelt. Symbolbild: Carsten Rehder/dpa

Offenbar viele Schutzengel hatte ein Autofahrer nach einem schweren Unfall in Bergheim (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen). Allerdings hat er nun Probleme mit der Polizei - denn er saß mit über 3 Promille am Steuer.



Polizeiangaben zufolge war der 45-jährige Autofahrer - er stammt aus dem südlichen Landkreis Eichstätt - am Freitagabend auf der Kreisstraße 1 von Egweil kommend in Richtung Bergheim unterwegs. Dabei kam er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Polizei: Fahrer hatte „offensichtlich einen Schutzengel“

„Durch die Wucht des Aufpralls hob das Fahrzeug ab, flog quer über die Fahrbahn und kam letztendlich im linken Grünstreifen zum Stehen“, schildert die Polizei den Unfall in ihrer Pressemitteilung. Der 45-jährige Fahre habe „offensichtlich einen Schutzengel“ gehabt, da er sich lediglich leicht verletzte. Er wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Neuburg gebracht und stationär aufgenommen.

Jedoch hat der Unfall für den Mann ein juristisches Nachspiel, da bei ihm deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde. „Ein Alkoholtest ergab einen stattlichen Wert von über 3 Promille“, so die Polizei. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen lassen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

cav