Konzert am 19. Juli
Susi Raith und die Spießer sorgen für „wilde Zeiten“ auf der Riedenburger Seebühne

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 19:00 Uhr

Susi Raith und die Spießer bringen den Sound der Oberpfalz am 19. Juli nach Riedenburg. Foto: Alexander Huber

„Wilde Zeiten“– so heißt das zweite Programm von Susi Raith und die Spießer, mit dem die Band am Freitag,19. Juli, auf der Seebühne in Riedenburg auftritt. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, Einlass bereits um 19 Uhr.

Raith sang beinahe 20 Jahre lang als die eine Hälfte der Raith Schwestern locker über mehrere Tonlagen, mal kräftig und prägnant, mal zart und leise. Seit 2019 begleitet sie nun drei Multiinstrumentalisten mit Inspirationen aus Klassik, Volksmusik, Pop und Rock. Musiker aus Leidenschaft, wie sie selbst, die auch noch mehrstimmig singen und vielseitig spielen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Neben Keyboard, Gitarren und Bass wird auch immer wieder auf der Ukulele gezupft, die Quetschn gespielt, das Schlagwerk bedient.

Sanfte Melodien und rockige Klänge



Der Sound aus der Heimat, der Oberpfalz, ist deutlich hörbar, aber doch mit ganz eigenem Timbre: mal mit sanften Melodien, aber eben kein Kitsch. Mal poppig, mal treibend rockig, aber kein Krach. Mal gefühlvoll, aber nicht pathetisch und meist in Mundart.

Gitarrist und Bassist Jochen Goricnik, den viele aus der Ringlstetter-Band kennen, bringt in seinen Arrangements die Prise Rock’n’Roll mit ein. Das alles über dem erdenden und leichten Soundteppich, den Sebastian Stitzinger mit Keyboards und Quetschn auslegt und über den er locker auch eine dritte Stimme singt. Max Seelos, dessen Namen man auch von Bands wie dem Keller Steff kennt, sorgt als Sohn der Jazzlegende Ambros Seelos immer für den passenden Groove. Alle bringen sich musikalisch und mit kreativem Songwriting ein, schreiben sich ihre Texte auch mal von der Seele, betrauern Liebesschmerz oder ergießen sich in Liebesglück, freuen sich über ein Kinderlächeln in Nepal, kommentieren mit einem Augenzwinkern Alltagssituationen, die jeder kennt und die einfach nerven.

Vorverkauf gestartet



Tickets gibt es im Vorverkauf für 24 Euro über okticket.de, über den Online-Ticketverkauf der Stadt Riedenburg oder an der Abendkasse. Auf der Seebühne wird es Sitzgelegenheiten und einen Getränkeverkauf geben. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Fuchstadl statt.