Fast 100.000 Euro gespendet
Stadtarchivar Maximilian Halbritter überreicht Scheck an Turnverein und die Stadt Riedenburg

02.12.2023 | Stand 02.12.2023, 5:00 Uhr

Einen großartige Spendensumme hat der Bücherverkauf von Maximilian Halbritter (Mitte) auch in diesem Jahr eingebracht. Max Sedlmeier, Vorsitzender des TV Riedenburg (links) und Bürgermeister Thomas Zehetbauer (rechts) bedankten sich herzlich. Foto: Göthel

Seit dem Jahr 1995 spendet der Riedenburger Stadtarchivar Maximilian Halbritter jedes Jahr den kompletten Erlös aus dem Verkauf seiner Bücher. Mit den Spenden werden die Riedenburger Kindergärten und der Turnverein Riedenburg bedacht. Über die Jahre ist eine unglaubliche Summe von 99 317,05 Euro zusammengekommen.

Bürgermeister Thomas Zehetbauer (CWG) war sich bei der diesjährigen Spendenübergabe sicher: „Max, im nächsten Jahr knackst du die 100000 Euro.“ „Den Deal kann ich ohne Bedenken eingehen“, gab Halbritter zurück.

Spenden für Kinder und Jugendliche in Riedenburg



Die Summen auf den symbolischen Schecks, die Halbritter dem Vorsitzenden des TV Riedenburg, Max Sedlmeier (CSU), und Thomas Zehetbauer heuer überreichte, können sich sehen lassen: Jeweils 4802 Euro sind zusammengekommen. Halbritter ist es wichtig, dass das Geld „den Kleinsten und den Jugendlichen zugutekommt“. Jemand, der sich so sehr engagiert wie Halbritter , sei kaum noch zu finden. Das könne „nicht genug gewürdigt werden“, sagte Sedlmeier.

Zehetbauer betonte den Wert von Halbritters Recherchearbeiten: „Es geht so viel an Wissen verloren, mit deinen Büchern bleibt ein unschätzbares Wissen über Riedenburg erhalten.“ Halbritter berichtete, dass er bereits an einem weiteren Werk arbeite. Das Buch werde sich den Riedenburger Ortsteilen widmen, die früher eigenständige Gemeinden waren.

Bücher sind während Weihnachtsaktion günstiger



Eine gute Gelegenheit, sich mit den Büchern von Halbritter auszustatten, bietet sich während der Ausstellung „ausgezeichnete Zeichnungen“ im Haus des Gastes am Riedenburger Marktplatz. Es werden über 70 Grafiken sowie über 260 historische Postkarten und Fotografien gezeigt. Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 3. Dezember, um 14 Uhr. Geöffnet ist dann bis 18 Uhr. Weiter ist von Montag, 4. Dezember, bis Freitag, 8. Dezember, zur gleichen Zeit geöffnet. Am Christkindlmarkt, 9. und 10. Dezember, ist am Samstag von 16 bis 20 Uhr und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Als Weihnachtsangebot kann während der Ausstellung die Chronik der Stadt Riedenburg von Halbritter zum Sonderpreis erworben werden: Beim Kauf der Neuerscheinung „Chronik von Riedenburg“ für 34 Euro erhält man die Publikationen „Postkartengrüße aus Riedenburg, Band III“ und ein Exemplar der „Prinstner-Chronik“ (Gesamtwert beide: 40 Euro) gratis dazu. Während der Ausstellung kosten die Bücher 34 statt 74 Euro.