Riedenburg

Stabbogenbrücke bleibt weiterhin teilweise gesperrt

Reparatur des beschädigten Bauwerks in Riedenburg verzögert sich

28.09.2022 | Stand 28.09.2022, 12:19 Uhr

Die teilweise Absperrung der Riedenburger Stabbogenbrücke ist in über einem Jahr zur Dauereinrichtung geworden. Nun wird sich die Reparatur des beschädigten Stahlträgers unterhalb des abgesperrten Bereichs weiter verzögern. Foto: Rast

Riedenburg – Die reparaturbedürftige Riedenburger Stabbogenbrücke über den Main-Donau-Kanal wird frühestens Ende des ersten Quartals 2023 saniert. Bis dahin bleibt die einseitige Sperre des Bauwerks aufrechterhalten. Diese Mitteilung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) gab Bürgermeister Thomas Zehetbauer (CWG) in der Sitzung des Stadtrats am Dienstagabend bekannt.

Nach der ursprünglichen Planung hätte die Brückenreparatur nach dem diesjährigen Volksfest beginnen sollen, um die restlichen Sommerferien, während denen keine Schulbusse verkehren, zu nutzen. Das WSA begründete die Verzögerung mit unvorhergesehenen Problemen bei der Planungsleistung. Wie mehrfach berichtet, war im September vergangenen Jahres der hochgeklappte Auflieger eines Lastwagens an der Unterseite der Brücke hängengeblieben und hatte einen Stahlträger beschädigt.

rat