Bereit für den Dienst am Altar
Riedenburger Pfarrei begrüßt zwei neue Ministrantinnen

01.12.2023 | Stand 01.12.2023, 5:00 Uhr

Luna-Marie Lösch und Clara Trinkl haben am Christkönigssonntag zum ersten Mal ministriert. Foto: Dräger

Am Christkönigssonntag werden heutzutage in vielen Pfarrgemeinden neue Ministranten aufgenommen oder verabschiedet. So begrüßten Stadtpfarrer Edmund Bock und Oberministrantin Lena Moor an diesem Tag in der Stadtpfarrkirche die beiden Viertklässlerinnen Luna-Marie Lösch und Clara Trinkl in der Ministrantenschar der Riedenburger Pfarrei St. Johannes.

Es ist der letzte Sonntag im katholischen Kirchenjahr. Denn am kommenden Sonntag beginnt mit dem ersten Advent bereits das neue Kirchenjahr. Doch zuvor wird eben dieser Christkönigssonntag als Hochfest in der katholischen Kirche gefeiert. Für die christliche Jugend wurde das Christkönigsfest in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg zu einem wichtigen Kirchenfesttag gegen die politische Stimmungslage.

Wichtigkeit jedes Einzelnen in der Gottesdienstliturgie



An diesem besonderen Tag ministrierten auch die restlichen Jungs und Mädels der Riedenburger Ministranten alle gemeinsam im Gottesdienst. In seiner Predigt verdeutlichte Bock die Wichtigkeit jedes Einzelnen in der Gottesdienstliturgie, vom Pfarrer über die Mesnerin, bis hin zu Lektoren, Kirchenmusikern und eben auch den Ministranten, durch die Geschichte einer kleinen Schraube. Denn jene kleine Schraube wollte ihr Schraubendasein etwas lockerer angehen und brachte dadurch beinahe ein ganzes Schiff in Bedrängnis.

Bereitschaft zum Dienst in der Kirche



Luna-Marie und Clara erklärten im Anschluss vor dem Altar ihre Bereitschaft zum Dienst in der Kirche ehe sie sich ihre gesegneten Ministrantenplaketten umhängen durften und die Gabenbereitung von Brot und Wein mit einer kleinen Gabenprozession verdeutlichten.

Die vom Riedenburger Kinderliturgie-Team vorbereiteten Texte des Familiengottesdienstes wurden von den Ministranten in der Messe vorgetragen. Die Gottesdienstbesucher musikalisch begeistert haben erneut die Riedenburger Pfarrspatzen, die sich nach dem Gottesdienst zusammen mit den alten und neuen Ministranten stolz für ein Gruppenfoto aufstellten.