Hochwasser als Attraktion
Nach mehreren Platzverweisen in Kelheim: Polizei warnt Schaulustige

05.06.2024 | Stand 05.06.2024, 10:23 Uhr |

Erst gegen Ende der Woche soll der Pegel der Donau sinken. Foto: Nurtsch

Nachdem Schaulustigen bereits mehrere Platzverweise ausgesprochen werden mussten, hat sich das Polizeipräsidium Niederbayern nun mit einem Appell an die Öffentlichkeit gewandt.



Alle aktuellen Entwicklungen aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie in unserem Landkreis-Ticker. Alle weiteren Infos aus dem MZ-Gebiet lesen Sie hier im Blog

Die Einsatzkräfte appellieren, „den Anweisungen Folge zu leisten und sich von den Gefahrenbereichen fern zu halten“. Insbesondere im Bereich Kelheim hatten sich zuletzt mehrere Personen in abgesperrte Bereiche begeben, um das Hochwasser aus nächster Nähe zu beobachten. Um die Schaulustigen aus dem Gefahrenbereich zu bringen, mussten laut Polizei bereits mehrere Platzverweise ausgesprochen werden.

Straßensperrungen nicht ignorieren



Zudem weisen die Einsatzkräfte darauf hin, Straßensperrungen nicht zu ignorieren und den Anweisungen Folge zu leisten. Erst am Dienstag war bei Weltenburg ein Autofahrer über eine gesperrte Straße gefahren – und sein Auto versunken. Der Mann konnte sich unverletzt retten.

age