Wildenberg

Motorradfahrer (19) flüchtet vor der Polizei und wirft seine Maschine ins Gebüsch

31.10.2022 | Stand 31.10.2022, 19:06 Uhr

Die Flucht blieb am Ende erfolglos. Nun erwarten den 19-Jährigen Konsequenzen. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Ein 19-Jähriger war mit seinem Motorrad bei Wildenberg unterwegs – allerdings ohne Führerschein und ohne Kennzeichen. Als ihn die Polizei Mainburg anhalten wollte, ergriff er die Flucht. Am Ende warf er sogar sein Motorrad ins Gebüsch.



Der junge Biker war der Polizei am Sonntag aufgefallen, als er gegen 17 Uhr im Bereich von Wildenberg mit einem Motorrad unterwegs war. Allerdings fehlte an seinem Fahrzeug das vorgeschriebene Kennzeichen – deshalb wollten sich die Polizisten den Fahrer genauer ansehen.

Doch leichter gesagt, als getan: Als der 19-Jährige das bemerkte, versuchte er, vor der Polizei zu fliehen. Am Ende einer Straße warf er sein Motorrad sogar ins Gebüsch und rannte zu Fuß weiter, wie es im Polizeibericht heißt. Aber ohne Erfolg: Die Beamten waren offenbar schneller, jedenfalls konnten sie ihn nach einer kurzen Verfolgung einholen und stellen.

Warum der 19-Jährige aus dem Landkreis Landshut geflüchtet war, wurde schnell klar: Nicht nur, dass sei Motorrad kein Kennzeichen hatte – der Fahrer war auch ohne Führerschein unterwegs. Daher wurde die Maschine sichergestellt und gegen den 19-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

− ja