Nach Windstoß
Forstweg bei Untereggersberg stark beschädigt

Sanierung dauert zwei bis drei Wochen

05.09.2023 | Stand 12.09.2023, 22:10 Uhr

An einer Steilböschung zu einem Altwasser wurde der halbe Wegkörper in die Tiefe gerissen. Foto: Erl

Ein starker Wind am Volksfest-Wochenende hat eine Buche am Forstweg von Untereggersberg nach St. Agatha direkt an der Steilböschung zum Altwasser umgeworfen und dabei den halben Wegkörper mit in die Tiefe gerissen.

Wie Karl Schlagbauer vom städtischen Bauhof informierte, wurde die Gefahrenstelle abgesichert und es wurden erste Maßnahmen zur Reparatur eingeleitet. Der Weg ist im Eigentum der Stadt, die Wasserfläche aber gehört dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt.

Bei einer gemeinsamen Begehung wurde vereinbart, die abgesunkene Böschung mit Wasserbausteinen zu befestigen und den Weg wieder herzustellen. Schlagbauer rechnet mit entsprechenden Einschränkungen von zwei bis drei Wochen.

err