Ein Opfer aus Dingolfing-Landau
Faustschläge auf Campingplatz im Kreis Kelheim: Polizei sucht verschwundenes Opfer

19.06.2024 | Stand 19.06.2024, 14:00 Uhr |

Ein 41-Jähriger hat auf einem Campingplatz in Riedenburg (Landkreis Kelheim) zwei Männer angegriffen.  − Symbolbild: dpa

Ein 41-Jähriger hat auf einem Campingplatz in Riedenburg (Landkreis Kelheim) zwei Männer angegriffen. Eins der Opfer kommt aus dem Kreis Dingolfing-Landau, das zweite verschwand nach der Attacke spurlos – die Polizei bittet um Hinweise.



Das könnte Sie auch interessieren: Komfort statt Sparen: So verändert der Imagewandel Bayerns Campingplätze

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde ein 68-Jähriger aus Rheinland-Pfalz am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr Zeuge des ersten Angriffs. Ein 41-jähriger Landkreisbewohner habe demnach auf einem Campingplatz im Riedenburger Ortsteil Pillhausen eine bislang unbekannte männliche Person körperlich angegriffen.

Der Angegriffene erlitt möglicherweise Verletzungen, entfernte sich aber den Angaben zufolge mit einem Fahrrad vom Tatort und konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden. Der 41-jährige Tatverdächtige hingegen konnte von Polizeibeamten noch am Tatort angetroffen werden und erhielt einen Platzverweis, dem er zunächst nachkam. „Die Hintergründe des Angriffs sind bislang nicht bekannt“, so ein Sprecher.

Nach einigen Stunden folgte ein zweiter Angriff



Einige Stunden später kehrte der 41-Jährige allerdings wieder zu dem Campingplatz zurück und geriet dort aus erneut unbekannten Gründen mit einem ebenfalls 41-Jährigen aus dem Landkreis Dingolfing-Landau aneinander. Der Angreifer versuchte wiederum, seinen gleichaltrigen Kontrahenten mittels Faustschlägen zu verletzen.

Der Mann konnte den Schlägen jedoch ausweichen und wurde nicht verletzt. Hinzugezogene Polizeibeamte nahmen den 41-jährigen zweifach Tatverdächtigen daraufhin in Gewahrsam. „Da sich Hinweise auf eine psychische Erkrankung bei dem 41-Jährigen ergaben, wurde er in eine psychiatrische Fachklinik verbracht“, so ein Polizeisprecher. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und versuchter Körperverletzung eingeleitet.

Polizei sucht Opfer und weitere Zeugen



Der Geschädigte der erstgenannten Auseinandersetzung sowie weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung zu setzen.

− che