Märchen in Kirche aufgeführt
Evangelische Christen feiern intensiven Osterreigen

01.04.2024 | Stand 01.04.2024, 13:34 Uhr

Die Kurzversion eines Märchens führten Kinder in der evangelischen Kirche auf. Foto: Erl

Für den evangelischer Pfarrer Christian Bernath und die Lutheraner hat der Osterreigen in diesem Jahr mit einem Gottesdienst am Gründonnerstag begonnen.

Noch in tiefer Nacht wurde nach eintägiger Pause dann am Ostersonntag um 5.30 Uhr die Ostermorgenfeier zelebriert, bevor auch in der Christuskirche um 10 Uhr der Festgottesdienst mit Abendmahl gefeiert wurde.

Ebenso wie bei den Katholiken durften die Kinder aus der evangelischen Gemeinde nach dem Gottesdienst am Ostermontag bunte Ostereier im Kirchgarten suchen. Zuvor aber hatte Bernaths Frau Andrea mit den Kindern der Pfarrei eine Kurzversion des Märchens „Dornröschen“ für den Gottesdienst vorbereitet. „Dornröschen – die Liebe überwindet den Tod“, erläuterte sie den Bezug zu Ostern. „Ostern ist das Fest des Lebens. Mit Dornröschen erleben wir, wie es ist, wenn uns jemand leidenschaftlich hilft und liebt. So können wir auch verstehen, Ostern zu feiern“, betonte der evangelische Pfarrer in seiner Predigt.

err