Unfall bei Neustadt
Auto und Lkw kollidieren auf B16 im Landkreis Kelheim – Sperrung aufgehoben

20.10.2023 | Stand 20.10.2023, 11:51 Uhr |

Bei einem Unfall auf der B16 bei Neustadt ist ein Autofahrer schwer verletzt worden.  − Foto: Jochen Dannenberg

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagmorgen auf der B16 nahe Neustadt im Landkreis Kelheim ereignet. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden gesperrt, ist aber wieder freigegeben.



Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage mitteilte, ist auf der B16 in Höhe Mühlhausen ein Auto mit einem Lkw zusammengestoßen. Der 25 Jahre alte Autofahrer wurde bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen schwerst verletzt. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde mit einem Rettungswagen ins Uniklinikum Regensburg transportiert.

Der Unfall hat sich um 6.15 Uhr in Höhe der Einmündung und Ausfahrt zur B299 ereignet. Feuerwehr, BRK und Polizei waren im Einsatz. Zudem war ein Gutachter vor Ort, um den genauen Unfallhergang zu klären. Die Bundesstraße war zunächst im Bereich der Unfallstelle in beide Richtungen gesperrt. Das betraf auch die Ableitung zur B299 bei Mühlhausen.

Der unfallverursachende Autofahrer geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Rumäne mit der linken Fahrzeugfront mit einem entgegenkommenden Lkw. Der 32-jährige ebenfalls aus Rumänien stammende Lkw-Fahrer konnte den Zusammenstoß trotz einer Ausweichbewegung nicht mehr verhindern.

Sowohl der aus Regensburg stammende Lastzug als auch der Pkw aus dem Landkreis Kelheim wiesen deutliche Schäden an der Fahrzeugfront jeweils auf der Fahrerseite aus. Der Pkw hat sich wohl durch die Wucht des Aufpralls gedreht und ist rund hundert Meter vom Lkw entfernt zum Stehen gekommen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in geschätzter Höhe von 70.000 Euro.

− age/jd