Polizei Landshut

Angriff auf Autofahrer bei Biburg: Kripo ermittelt Verdächtigen

29.11.2022 | Stand 29.11.2022, 14:47 Uhr

Ein Polizist winkt ein Fahrzeug aus dem Verkehr (Symbol). Foto: Matthias Balk/dpa

Im Fall des Angriffs auf einen 41 Jahre alten Autofahrer auf der Staatsstraße 2144 bei Etzenbach (Landkreis Kelheim) hat die Landshuter Kriminalpolizei einen 27-Jährigen aus dem Raum Abensberg als Verdächtigen ermittelt.



Das teilt das Polizeipräsidium Niederbayern am Dienstag mit. Der Verdächtige soll laut Polizei am Montag, 21. November, den 41-Jährigen bei Etzenbach überholt, ausgebremst und ihm Stichverletzungen am Oberarm zugefügt haben. Das Motiv ist noch unklar, sagt Günther Tomaschko, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern.

Die Beamten waren über die Fahrzeugbeschreibung – weißer Sprinter der Marke Mercedes mit Kelheimer Kennzeichen und einem Firmenlogo – auf die Identität des Mannes gekommen. Die Polizei grenzte die entsprechenden Treffer aus dem Bundeszentralregister immer weiter ein. Der Verdächtige muss nicht in U-Haft. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

et