Eichstätt

Zur LiteraPur-Lesung von Isobel Markus aus ihrer Sammlung Berliner Prosa-Miniaturen

06.06.2022 | Stand 06.06.2022, 17:00 Uhr

Von Walter Buckl

Eichstätt – Selten zuvor gab es an den Abenden des Eichstätter Lese-Festivals LiteraPur so viel Zwischenapplaus wie am Freitag. Grund dafür: Die Berliner Autorin Isobel Markus stellte zunächst keine längere Roman-Partie vor, sondern deutlich über ein Dutzend Prosa-Miniaturen aus ihrer Sammlung „Stadt der ausgefallenen Leuchtbuchstaben“. Und die erwiesen sich prompt als derartig skurril, komisch und witzig, dass sie auch Lach-Salven aus den der Zuhörerschaft ernteten.

Mit diesem Abend wurde das Lese-Festival, das heuer sein zehnjähriges Bestehen begeht, dem Anspru ...