Schwimm-WM der Masters
WM-Medaille haarscharf verpasst – Magdalena Sattler ist die erfolgreichste Schwimmerin des PSV Eichstätt

08.03.2024 | Stand 08.03.2024, 20:00 Uhr

Vertraten den PSV Eichstätt bei der Masters-WM in Katars Hauptstadt Doha: Matthias Kopfmüller und Magdalena Sattler. Foto: privat

Mit hervorragenden Leistungen und Platzierungen sowie großartigen Eindrücken sind Magdalena Sattler und Matthias Kopfmüller vom PSV Eichstätt von der Masters-Weltmeisterschaft aus Doha (Katar) zurückgekehrt.

Nur eine Woche nach den offenen Weltmeisterschaften fand in den gleichen Schwimmstadien die WM der Altersklassen statt, bei der mehrere 1000 Teilnehmer über eine Woche lang in den verschiedenen Schwimmarten – vom Freiwasserschwimmen bis zu den Beckenschwimmern – um Titel und Medaillen gekämpft haben.

Ein herausragendes und eigentlich sensationelles Ergebnis gelang dabei Magdalena Sattler mit ihrem vierten Platz über 50 Meter Schmetterling. Sie ist somit die international erfolgreichste Athletin der PSV-Schwimmabteilung.

Über 50 Meter Brust gelang ihr mit dem neunten Rang eine weitere hervorragende Platzierung in den Top 10. Auf den Strecken über 100 und 200 Meter Brust schlug sie jeweils auf Platz zwölf an. Die 200-Meter-Lagenstrecke beendete sie als 14. im vorderen Mittelfeld.

Auch PSV-Schwimmer Matthias Kopfmüller konnte mit hervorragenden Ergebnissen bei seinen Starts aufwarten. Über 50 Meter Freistil wurde er 13., über die 100 Meter Freistil landete er auf dem 14. Platz. Zudem belegte er über die 50 und 100 Meter Schmetterling mit den Rängen 20 und 23 gute Mittelfeldplätze.

nej