Kipfenberg
Wertschätzende Anerkennung

Ehrungen für 25-jährige aktive Feuerwehrdienstzeit in Kipfenberg

12.10.2022 | Stand 22.09.2023, 4:40 Uhr
Matthias Metzel

Sechs Feuerwehrleute aus der Großgemeinde Kipfenberg wurden für 25-jährigen aktiven Dienst ausgezeichnet. Kreisbrandrat Martin Lackner (links), Kreisbrandinspektor Christoph Schermer, Kreisbrandmeister Alfred Klein und Bürgermeister Christian Wagner (Mitte) nahmen die Ehrungen vor. Foto: Neubauer

Kipfenberg – Mit einem kleinen Festakt im Rathaus wurden sechs Feuerwehrleute aus der Großgemeinde Kipfenberg mit dem Ehrenzeichen am Bande für ihre 25-jährige aktive Tätigkeit in einer der Ortsfeuerwehren ausgezeichnet. Bürgermeister Christian Wagner konnte zu der Feierstunde neben den Geehrten und vielen ihrer Ortskommandanten von der Feuerwehrführung des Landkreises Kreisbrandrat (KBR) Martin Lackner, Kreisbrandinspektor (KBI) Christoph Schermer und Kreisbrandmeister (KBM) Alfred Klein begrüßen. Vor mehr als 20 Jahren hatte Kipfenbergs Altbürgermeister Rainer Richter diese Form der Anerkennung des Dienstes bei einer der Ortsfeuerwehren ins Leben gerufen. „25 Jahre im Dienst an der Allgemeinheit, 25 Jahre Belastungen durch Übungen und Einsätze gilt es zu würdigen“, so Bürgermeister Wagner. Die Einsatzbereitschaft stelle eine wichtige Vorbildfunktion für die Jugend dar. „Wer sich 25 Jahre lang ehrenamtlich in unserer Gesellschaft einsetzt, verdient höchste, wertschätzende Anerkennung“, sagte KBR Martin Lackner. Die Feuerwehr gehöre zu den größten Gruppen in Deutschland, die sich für Mitmenschen engagieren. Etwa 95 Prozent aller Feuerwehrler seien ehrenamtlich im Einsatz. In Bayern engagieren sich je 1000 Einwohner 25 Menschen in den Feuerwehren. In ganz Deutschland liege diese Quote bei 13 Personen.

Im Namen des Bayerischen Ministeriums des Innern verliehen KBR Lackner, KBI Schermer, KBM Klein und Bürgermeister Wagner das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit bei einer Freiwilligen Feuerwehr an Alexander Heger von der Feuerwehr Kipfenberg, an Martin Burzler und Wolfgang Rohauer von der Feuerwehr Arnsberg, an Andreas Christl und Gerhard Günther von der Feuerwehr Böhming sowie an Martin Beck von der Feuerwehr Hirnstetten. Nach der Ehrung lud Bürgermeister Wagner die geehrten Feuerwehrleute mit ihren Kommandanten und den Feuerwehrführungskräften zu einem Essen ein.

mme