Schernfeld

Viel Engagement in Sport und Gemeinde

Ehrenabend in Schernfeld – Bürgermeister zeichnet verdiente Mitglieder aus

28.07.2022 | Stand 28.07.2022, 20:00 Uhr

Zur Erinnerung an jahrelangen Einsatz zum Gemeindewohl: der ehemalige Bürgermeister Ludwig Mayinger (5. von links), die ausgeschiedenen Gemeinderatsmitglieder und die ehrenamtlich besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger mit den stellvertretenden Bürgermeistern Andreas Spreng, Max Nieberle und Bürgermeister Stefan Bauer (von links). Fotos: Bauer

Von Franz Bauer

Schernfeld – Die Gemeinde Schernfeld dankte beim Ehrenabend allen für den Einsatz für das Zusammenleben in der Gesellschaft, ehrenamtlich oder beruflich. Für außergewöhnliche sportliche Erfolge und bürgerschaftlich großes Engagement sprach Bürgermeister Stefan Bauer besondere Anerkennung aus. Dem ehemaligen Bürgermeister Ludwig Mayinger und den ausgeschiedenen Gemeinderatsmitgliedern dankte Bauer für deren langen Einsatz in der Kommunalpolitik. Die Stoizwigga Musi umrahmte die Veranstaltung. Zum Schluss der Feier ließ die Kapelle die Bayernhymne erklingen. Als kleines Dankeschön eröffnete danach der Bürgermeister das Büfett.

Die Gemeinde ehrte die herausragenden Leistungen der Sportlerinnen und Sportler. Davor dankte der Bürgermeister den Vereinen und Unterstützern für die Betreuung der Aktiven und für den lebendigen Beitrag zu einem gelungenen Zusammenleben.

Geehrt wurdenim Sport:

Wurfscheibe Trap: Rudolf König, Florian Schumertl.

Bogenschießen: Moritz Haberkern, Katharina Müller, Rayan Bekkouche-Demonfort, Florian Irmer, Tobias Müller, Erwin Kirsch.

Schwimmen: Florian Sattler, Magdalena Sattler, Christina Neumüller, Zabeli Istref, Nico Pfrommer.

Tischtennis 1. Mannschaft Schönfeld: Simon Zinsmeister, Thomas Gesell, Rolf Urlbauer, Dennis Heil, Michael Zierer, Florian Zinsmeister, Sebastian Burkhard, Martin Gesell.

Taekwondo: Michael Bußmann, Angelika Bußmann.

„Das Ehrenamt ist das Fundament unserer Gesellschaft. Ohne Ehrenamt keine Vielfalt und ohne Ehrenamt keine Demokratie“, mit diesen Worten leitete der Bürgermeister die Ehrung der bürgerschaftlich besonders einsatzfreudigen Bürgerinnen und Bürger ein.

Josef Bittl: DJK Schönfeld
Herbert Bittl: DJK Schönfeld
Martin Flieger: Egidiusschützen und DJK Schönfeld
Konrad Wagner: Gopperer
Resi Habermayr: DJK Schönfeld
Thomas Eisenschenk: DJK Workerszell
Hans Thirmeyer: DJK Schernfeld/Workerszell
Gerhard Schöpfel: DJK Workerszell
Peter Haberkern: Kirchenverwaltung Schernfeld
Thomas Haberkern: St. Georg Schützen
Werner Ruppert: Schützenverein Jura-Höhe
Angelika Burghardt: Obst- und Gartenbauverein im Ortsteil Schönfeld
Rosina Frey: Pfarrei St. Michael Rupertsbuch
Reinhard Goth: DJK Schernfeld
Georg Bergèr, Willi Bergér, Susanne Kast-Bergér: Fossiliensammler und Museum.

Weiter würdigte Bauer Ludwig Mayinger, der 24 Jahre lang Erster Bürgermeister der Gemeinde Schernfeld war. „Du hast die Gemeinde in den vergangenen Jahren geprägt wie kein anderer“, sagte Bürgermeister Stefan Bauer zu Beginn des Rückblicks auf die kommunale Arbeit von Mayinger. „In dieser langen Zeit ist in der Gemeinde sehr viel geschaffen worden. Feuerwehrhäuser wurden gebaut, Baugebiete erschlossen und das Gewerbegebiet Wegscheid auf den Weg gebracht. Mayinger brachte die Erweiterung der Kindertagesstätte voran, und kümmerte sich um den ersten Schritt der Glasfaserversorgung. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Vereine und Engagierten in der Gemeinde.“

Schernfeld „steht solide da“

Bürgermeister Bauer zum Schluss: „Du hast dafür gesorgt, dass unsere Gemeinde heute gut dasteht und eine solide Basis für die Zukunft hat.“ Als Erinnerung bekam der ehemalige Bürgermeister einen besonderen Stein mit Wappen.

Wie weiter mitgeteilt scheiden folgende Mitglieder aus dem Gemeinderat in Schernfeld aus:

Reinhard Eichiner (30 Jahre Gemeinderat, 24 Jahre Zweiter Bürgermeister).

Irene Bauer (12 Jahr Gemeinderat).

Albert Halbmeyer (18).

Johann Liepold (36).

Rosa Mühlenbeck (18).

Bernhard Niederreiter (12).

Hans Thirmeyer (30).

EK