Diesel geladen

Tanklastzug rutscht in Schelldorf in den Graben: Großeinsatz der Feuerwehren

14.11.2022 | Stand 15.11.2022, 17:11 Uhr

Mehrere hundert Liter Diesel hatte der Tanklastzug geladen, der in Schelldorf in den Graben gerutscht war. Foto: Schneider

Ein Tanklastzug, beladen mit mehreren hundert Litern Diesel, ist am Montagabend in Schelldorf (Landkreis Eichstätt) auf einem Feldweg in den Graben gerutscht. Warum der 62-jährige Fahrer aus dem Kreis Pfaffenhofen auf dem Feldweg unterwegs war und vom Weg abkam, blieb zunächst unklar.



Weil es zunächst danach aussah, dass das Umpumpen des Kraftstoffs und das Bergen des Fahrzeugs nicht durch eine Privatfirma erfolgen kann, wurden gegen 18.45 Uhr mehrere Feuerwehren verständigt: Schelldorf-Biberg-Krut, Kipfenberg und Stammham. Die ebenfalls alarmierten Kameraden aus Beilngries drehten auf der Anfahrt um. Sowohl der Untergrund der angrenzenden Wiesen und Äcker schienen für das entsprechende schwere Geräte zu unsicher, über dem Feldweg verlaufen Stromleitungen.

Auch das THW, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung und die Kreisbrandinspektion waren vor Ort. Traktoren sicherten den Lkw vor einem weiteren Abrutschen in das Feld. Die beauftragte Spezialfirma übernahm am Ende doch Umpumpen und Bergung des Lastzuges.

red