Für den guten Zweck
„Stars4Kids“-Aktion am Gymnasium Beilngries kommt erneut sehr gut an

18.05.2024 | Stand 18.05.2024, 17:00 Uhr

Mit Fußballbegeisterung etwas Gutes tun ist das Motto bei „Stars4Kids“. Foto: F. Rieger

„Stars4Kids“ hat am Freitag wieder Station am Gymnasium Beilngries gemacht. Der Erlös geht wieder an einen guten Zweck.

Das EM-Fieber ist am Freitag am Beilngrieser Gymnasium bereits deutlich zu spüren gewesen. Die diesjährige „Stars4Kids“-Aktion stand durchaus im Zeichen der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft in Deutschland – und die Begeisterung war heuer besonders groß, so auch der Eindruck, den Martin Vesenjak im Namen der für die Betreuung der Veranstaltung zuständigen Lehrkräfte gegenüber unserer Zeitung schilderte.

„Profifußballer helfen Kindern“



Zum wiederholten Male wurde die Aktion am Beilngrieser Gymnasium abgehalten. Hinter „Stars4Kids“ steht die Stiftung „Profifußballer helfen Kindern“. Martin Schäfer, Vorstandsvorsitzender der internationalen Hilfsorganisation mit Sitz in München, war auch diesmal wieder persönlich zu Gast am Gymnasium.

Das könnte Sie auch interessieren: Deutsch-französischer Austausch am Gymnasium

Für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte gab es eine Losaktion. Mit jedem gekauften Los konnte man etwas aus dem Fundus an Sportartikeln, die heuer selbstredend einen EM-Fokus hatten, gewinnen. Nieten gab es nicht. Außerdem waren weitere Angebote wie selbst gemachte Limonade und Popcorn vorbereitet worden.

Trikots von Florian Wirtz



Darüber hinaus durfte man sich an einer Power-Torschuss-Station und am Torwandschießen versuchen. Hier gab es zwei Nationalmannschaftstrikots zu gewinnen, die von der großen deutschen EM-Hoffnung Florian Wirtz zur Verfügung gestellt worden waren.

Der Erlös des Tages kommt auch diesmal wieder der Aktion „Stars4Kids“ zugute. Konkret unterstützt wird damit heuer der Bundesverband Kinderhospiz, wie Vesenjak berichtete.

Einen Dank richtete er an alle Mitstreiter, die zur gelungenen Gestaltung des „Stars4Kids“-Tages am Beilngrieser Gymnasiums beigetragen haben – von Schülern und SMV über Lehrerkollegen bis hin zum Elternbeirat. In allen Bereichen sei die Unterstützung sehr groß gewesen.

rgf