5000 Kilometer für Projekte von „Held für die Welt“
Sponsorenlauf am Eichstätter Gabrieli-Gymnasium bringt 1200 Euro – Spende für Verein Cristo Vive von Schwester Karoline Mayer

13.11.2023 | Stand 13.11.2023, 21:00 Uhr

Die jetzige 7B am Gabrieli-Gymnasium war die Klasse mit der höchsten Teilnehmerzahl und den meisten erlaufenen Kilometern. Zusammen mit Schulleiter Christof Neumayr (3. von links), Apotheker Martin Regensburger (Mitte) und Initiatorin Maria Frey (rechts) präsentierten sie stolz die Urkunde über das Spendenergebnis. Foto: Buckl

Beim Schulsponsorenlauf des Eichstätter Gabrieli-Gymnasiums (GG) im Rahmen der Aktion „Held für die Welt“ der „Kinderhilfe global“ kamen im Sommer 1000 Euro zusammen. Die Gabrieli-Apotheke als Sponsor gab noch 200 Euro dazu und so konnten nun 1200 Euro für humanitäre Projekte der „Kinderhilfe“ gespendet werden. Seit vorigem Jahr ist auf Initiative des GG auch der Verein Cristo Vive der aus Pietenfeld stammenden Chile-Missionarin Schwester Karoline Mayer dabei. Maßgebliche Initiatorin der Aktion, die am GG zum zweiten Mal stattfand, war wie schon im Vorjahr die Deutsch- und Religionslehrerin Maria Frey.

Während 2022 die Schülerinnen und Schüler, unterstützt durch Lehrkräfte und Verwaltung, rund 2700 Kilometer an Laufleistung zurücklegten, kam man heuer auf 5000 Kilometer, wobei die jungen Ausdauersportlerinnen und
-sportler pro erlaufenem Kilometer eine Spende von 20 Cent erhalten. Mit dieser Gesamtkilometer-Leistung liegt das Gabrieli-Gymnasium deutschlandweit unter den zwanzig am Sponsorenlauf angemeldeten Schulen auf dem dritten Rang. Am eifrigsten zeigte sich die jetzige Klasse 7B als zweimaliger Gesamtsieger im schulinternen Ranking: „Sie hat mit 100 Prozent den größten Teilnehmeranteil erreicht und mit 1024 km die meisten Kilometer erlaufen“, wie Frey vorrechnet.

Deshalb ließ es sich GG-Schulleiter Christof Neumayr bei der Präsentation des Schecks durch Martin Regensburger junior von der Eichstätter Gabrieli-Apotheke nicht nehmen, diese Klasse auszuzeichnen, die nun an der Übergabe der Spendenurkunde teilnahm. „Wir werden uns auch wieder am Sponsorenlauf 2024 von ‚Held für die Welt‘ beteiligen“, kündigt Initiatorin Frey an.