Eichstätt
Spektakuläre Übungen und tiefe Einblicke

Feuerwehren im Landkreis begehen am 24. September die „Lange Nacht“ und werben für ihre Arbeit

15.09.2022 | Stand 22.09.2023, 5:41 Uhr |

Solche spektakulären Übungen sind für die Lange Nacht der Feuerwehren im Landkreis an verschiedenen Stationen geplant. Vielerorts können vor allem Kinder und Jugendliche sich auch selbst ausprobieren. Foto: Eberl, Archiv

Landkreis Eichstätt – Hautnahe Einblicke in die Arbeit der Feuerwehren, spektakuläre Lichtinszenierung der Feuerwehrgerätehäuser und beste Unterhaltung – das verspricht die „Lange Nacht der Feuerwehr“,die am Samstag, 24. September, bei vielen Feuerwehren im Landkreis Eichstätt stattfindet.

In Appertshofen startet die Lange Nacht ab 17 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Es gibt eine Fahrzeugschau, Brandsimulation und einen Barbetrieb.

Beginn in Buxheim ist um 17 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Es gibt eine Vorführung einer Jugendübung und eine Vorführung „Verkehrsunfall mit Pkw“. Außerdem gibt es Mitmachstationen, eine „Modenschau“ und Ausstellung von Feuerwehrbekleidung. Ein Feuerlöscher-Training wird angeboten sowie eine Vorführung zur Fettbrandexplosion. Mit einer „Virtual-Reality-Brille“ können weitere Feuerwehrszenarien veranschaulicht werden.

• In Böhmfeld beginnt die Aktion ab 17 Uhr am Feuerwehrhaus. Es gibt Vorführungen der Jugendfeuerwehr und über die richtige Handhabung von Feuerlöschern. Außerdem werden Feuerwehr- und BRK-Fahrzeuge und Gerätschaften vorgestellt und Besucher können sich rund um das Thema Atemschutz informieren. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Ab 17 Uhr ist am Feuerwehrgerätehaus Lippertshofen eine Fahrzeugschau sowie Lösch- und Technischer-Hilfeleistungs-Aufbau.

In Hepberg werden in erster Linie Interessierte zwischen 12 und 60 Jahren angesprochen, die bei der Feuerwehr oder Jugendfeuerwehr aktiv mitmachen wollen. Start ist ab 17 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Hepberg mit einer Schnupper- und Probeübung, bei denen unter Anleitung an mehreren Stationen Aufgaben gelöst werden müssen. Abschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Gegrilltem sowie eine Lichtshow und Fahrzeugschau.

Bereits ab 15 Uhr startet die Feuerwehr Hofstetten am Feuerwehrgerätehaus. Der Aktions- und Mitmachtag für Kinder und Jugendliche wird von der Jugendfeuerwehr organisiert und durchgeführt. Anschließend findet das traditionelle „Oktoberfest“ der Feuerwehr Hofstetten für alle Dorfbewohner im Feuerwehrhaus statt.

In Kasing findet zur Langen Nacht der Feuerwehr auch die Einweihung des umgebauten Feuerwehrhauses statt. Ab 17 Uhr ist Gottesdienst, anschließend gemeinsamer Umzug, Grußworte und kirchlicher Segen. Ab 19 Uhr startet die Lange Nacht mit Besichtigung des Feuerwehrhauses und Fahrzeugausstellung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, zur Unterhaltung spielt die Schambachtaler Blaskapelle.

In Kipfenberg geht es am Feuerwehrgerätehaus ab 17 Uhr los – mit Mitmachsationen unter anderem mit Schere und Spreizer, Löschübungen samt Fettbrand und Spraydosen-Explosion, einer Absturzsicherung sowie einem Atemschutzprogramm in der verrauchten Waschhalle mit Wärmebildkamera und einer Gefahrgutübung mit Messinstrumenten und Chemikalienschutzanzug. Um etwa 20.30 Uhr findet eine große Einsatzübung statt, bei der ein Zimmerbrand simuliert wird. Ein Container dient als Übungsobjekt. Für Speis und Trank ist gesorgt.

In Mörnsheim findet die Lange Nacht für alle Interessierten zwischen 12 und 18 Jahren für die Jugendfeuerwehr und für alle ab 18 statt. Es gibt Vorführungen zum Thema Atemschutz, Feuerlöscher, die Feuerwehrfahrzeuge werden ausgestellt und es wird der Aufbau eines Löschangriffs sowie Aufbau einer Technischen Hilfeleistung am Pkw vorgeführt.

In Nassenfels wird am Bauhof ab 16 Uhr das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug gesegnet. Anschließend kann das neue Auto sowie die anderen Feuerwehrfahrzeuge besichtigt werden. Die Feuerwehr wirbt natürlich für Neumitglieder. Dazu gibt es den ganzen Abend Live-Blasmusik, einen Barbetrieb sowie Essen und Getränke.

Die Eitensheimer fangen um 16.30 Uhr am Feuerwehrhaus an. Geboten werden Schauübungen und die Fahrzeuge können besichtigt werden. Auch für Essen und Trinken ist gesorgt.

Start in Obereichstätt ist am dortigen Feuerwehrhaus ab 16 Uhr. Es werden alte und aktuelle Geräte ausgestellt und Rundfahrten mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug gemacht. Für Kinder ist eine Spritzwand am Spielplatz aufgebaut und es gibt kleine Geschenke. Es werden Steak- und Würstlsemmeln angeboten.

In Pförring geht es am Feuerwehrgerätehaus ab 16 Uhr los mit einer Mitmachübung, einem Feuerlöschtraining, einer Fettexplosion und einer Fahrzeugschau. Für Kinder ist eine Spritzwand vorhanden, außerdem gibt es eine Tombola und eine Hüpfburg. Für das leibliche Wohl ist gesorgt; besonderes Highlight ist ab 20.30 Uhr das Open-Air-Kino „Guglhupfgeschwader“.

Auf dem Jura veranstalten die Feuerwehren der Gemeinde Pollenfeld eine gemeinsame Aktion. Beteiligt sind neben dem Hauptort auch Preith, Wachenzell, Weigersdorf, Seuversolz und Sornhüll. Beginn ist ab 15 Uhr mit Stationen zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen. Um 18.15 Uhr findet eine Schauübung der Feuerwehr und des Roten Kreuzes statt, um 19.15 Uhr ist „Blaulichtgewitter“, ab 19.30 Uhr beginnt das Weinfest mit der Jurablaskapelle Pollenfeld. Gegen 20.30 Uhr soll es eine Schnitzeljagd für Jung und Alt durch Pollenfeld geben. Bei Dunkelheit wird ein Fettbrand simuliert. Ebenfalls beteiligt sind die Schnelleinsatzgruppe des Roten Kreuzes Eichstätt und die Bergwacht.

Ab 16.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Sandersdorf gibt es verschiedene Vorführungen, Stationen für Kinder und eine Fackelwanderung mit einer Überraschung. Außerdem werden die Einsatzfahrzeuge ausgestellt. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

In der Gemeinde Schernfeld beteiligen sich die Feuerwehren Schernfeld, Workerszell, Schönfeld, Schönau und Sappenfeld. Die Gemeinde bietet einen kostenlosen Bustransfer beziehungsweise eine Rundfahrt zu den Feuerwehren ab 15 Uhr im Stundentakt bis 22 Uhr an. Ab 16 Uhr wird es in Schernfeld ein Programm für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Übungsstationen wie Kübelspritze, Knoten, Schere und Spreizer geben. Unfall-Vorführung mit der Rettung einer eingeklemmten Person beginnt um 18.30 Uhr sowie um 20.30 Uhr. Für Essen und Getränke ist gesorgt. In Workerszell gibt es im Feuerwehrhaus ab 16 Uhr ein Programm für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Übungsstationen. In Sappenfeld gibt es am Feuerwehrhaus ab 16 Uhr Programm für Kinder und Jugendliche mit Aktivstationen wie Kübelspritze, Wasserschild und Schlauchwerfen. Um 17 Uhr und um 20.15 Uhr findet jeweils eine Vorführung zum Löschen eines Fettbrandes mit Feuerlöscher statt. In Schönau beginnt das Programm um 16 Uhr, ebenso in Schönfeld. Dort gibt es um 19 Uhr die Schauübung eines Unwettereinsatzes, um 20.45 Uhr das Verlegen einer langen Schlauchstrecke.

Im Feuerwehrhaus in Rapperszell findet ab 18 Uhr für alle ein Abend der Offenen Feuerwache mit Pizza aus dem Steinbackofen und gemütlichem Beisammensein am Lagerfeuer statt.

In Tauberfeld gewährt die Feuerwehr am Gerätehaus ab 16 Uhr hautnahe Einblicke in ihre Arbeit. Geboten wird dabei eine Einsatzübung sowie Informationen über moderne Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung. Auch Fahrzeuge und Geräte werden ausgestellt. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Programm; sie sind eingeladen, selbst aktiv zu werden und ein „Feuer“ zu löschen.

Am Feuerwehrhaus in Wellheim/Konstein gibt es ab 17 Uhr Vorführungen zur Personensuche in einem simulierten Brandraum, Feuerlöschübungen und eine Fettbrandexplosion. Für Kinder gibt es Fahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen, außerdem Kinderschminken und eine spielerische Brandschutzerziehung. Ab etwa 20.30 Uhr findet es eine große Schauübung statt.

Weitere Infos gibt es online unter www.kfv-eichstaett.de/lange-nacht-der-feuerwehr/ sowie bei den teilnehmenden Feuerwehren im Landkreis Eichstätt.

EK