Lebensretterinnen aus Afrika

Shalompreise 2000 und 2015 gingen an Marguerite Barankitse und Thérèse Mema Mapenzi

20.11.2022 | Stand 20.11.2022, 11:00 Uhr

Von Dagmar Kusche

Eichstätt – 34 Shalompreise hat der Arbeitskreis Shalom für Gerechtigkeit und Frieden seit 1981 verliehen. Davon gingen neun in afrikanische Länder. Auch wenn jeder Shalom-Festakt große Anerkennung verdient, gab es doch Preisverleihungen, die in besonderer Erinnerung bleiben: darunter die Feier von 2015, als Thérèse Mema Mapenzi, Traumatherapeutin und Sozialarbeiterin aus dem Kongo, die Preisverleihung gerade noch pünktlich erreichte.

Strahlend und atemlos hielt sie im Spiegelsaal der Residenz Eichstätt ihr Abschlusszeugnis in „Peacebuilding“ in die Höhe, das sie am...

abo.donaukurier.de/plus