Mindelstetten

Sebastian Schoberer ist der Schützenkönig

Jahresversammlung beim SV Eichenlaub Hüttenhausen – Bürgermeister: Vereinsleben erwacht

22.05.2022 | Stand 23.05.2022, 17:30 Uhr

Eichenlaub Hüttenhausen hat die Schützenkönige vorgestellt: Jugendkönig Julius Straßburger (von links), Schützenliesel Nadine Anspacher, Wurstkönig Manuel Schoberer, Jugendwurstkönig Xaver Hofmayer junior, Schützenkönig Sebastian Schoberer mit Schützenliesel Lisa Schoberer, Jugendbrezenkönigin Regina Hofmayer, Wurstkönigin Sabina Schmidtner mit Lieserer Josef Schmidtner und die ehemalige Schützenkönigin Agnes Weigl. Foto: Schoberer

Offendorf – Der Schützenverein Eichenlaub Hüttenhausen hat bei seiner Jahresversammlung auf das abgelaufene Jahr zurückgeblickt. Etliche Mitglieder wurden geehrt und die neuen Schützenkönige vorgestellt. Der Verein will mit dem Bogenschießen beginnen.

Schützenmeister Sebastian Schoberer konnte 28 Mitglieder zur Versammlung begrüßen – darunter der Bürgermeister der Gemeinde Mindelstetten Alfred Paulus, Sektionsschützenmeister Franz Jilke sowie die Ehrenschützenmeister Johann Stangl, Michael Straßburger senior und Konrad Steibl. Die Versammlung gedachte zunächst der gestorbenen Mitglieder, insbesondere Emmeram Batz.

Wie Schoberer berichtete, brachte die Pandemie das gesellschaftliche Vereinsleben und die Schießveranstaltungen fast völlig zum Erliegen. Erst im Herbst vergangenen Jahres konnte der Schießbetrieb wieder aufgenommen werden. Der Verein war mit seiner Fahne bei der Einführung von Pfarrer Josef Schemmerer und beim Einzug der Vereine beim Mindelstettener Kulturmarkt mit dabei. Nachdem die 90-Jahr-Feier 2020 ausfallen musste, wurde sie im September in kleinem Rahmen nachgeholt.

Beim Kassenbericht konnte Anton Hacker von soliden Finanzen berichten. Die Mitgliedsbeiträge bleiben unverändert. Wie Schoberer berichtete, hatte der Verein zum Jahresende 117 Mitglieder, davon 35 Ehrenmitglieder.

Bürgermeister Paulus freute sich in seinem Grußwort, dass das gesellschaftliche Leben jetzt wieder Fahrt aufnehme. Wie er sagte, sehe er die 30 Vereine der Gemeinde gestärkt aus der Krise hervorgehen. Die Gemeinde plane, den ausgefallenen Neujahrsempfang in einem ähnlichen Rahmen mit einem externen Redner im Juli zu organisieren. Der Mindelstettener Markt werde heuer wieder planmäßig stattfinden.

Sektionsschützenmeister Franz Jilke sagte, dass er in seiner neuen Funktion erstmals offiziell die Schützensektion Riedenburg vertrete. Er bedauerte, dass sich der Schützenverein St. Georg Eggersberg aufgelöst hat. Bei den königlich privilegierten Feuerschützen Sandersdorf ruhe schon länger der Schießbetrieb. Derzeit hat die Sektion 18 aktive Vereine. Die Stadtmeisterschaft Riedenburg, die Marktmeisterschaft Altmannstein und das Jugendpreisschießen werden im Herbst wieder stattfinden. Die Sektionsmeisterschaft wird im kommenden Jahr von den Tellschützen in Steinsdorf ausgerichtet. Ebenso wie in der Sektion, gab es im Gauvorstand Veränderungen. Karl-Heinz Kraft und Franz Schmidt traten nicht mehr an. Jilke wünschte allen Schützinnen und Schützen erfolgreiche Wettkämpfe und ein kameradschaftliches Miteinander.

Für heuer stehen noch Termine an. Der Verein wird sich mit einer Fahnenabordnung bei der Fahnenweihe der Schützen in Dietfurt am 11. September beteiligen. Ebenso am Einzug beim Mindelstettener Markt am 7. Oktober. Am 2. Dezember planen die Schützen das Nikolausschießen. Im November wird das VG-Schießen abgehalten. Der Termin und der austragende Verein werden noch bekannt gegeben.

Kürzlich war eine Delegation bei den Bogenschützen in Hepberg. Wie Schoberer erzählte, habe man sich informiert und wolle in den kommenden Wochen die Vorbereitungen für das Bogenschießen treffen. Zunächst soll mit wenigen Bögen auf dem Freigelände geschossen werden. Dazu müssen noch Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Sobald man so weit ist, werde eine Information folgen.

Am Ende der Versammlung wurde es noch spannend. Die neuen Schützenkönige wurden vorgestellt. Bei den Jugendkönigen setzte sich wiederum Julius Straßburger mit 192,6 Teilern durch. Wurstkönig wurde Xaver Hofmayer junior und die Brezenkette bekam Regina Hofmayer. Bei den Erwachsenen wurde Sebastian Schoberer mit 97,1 Teilern Schützenkönig. Er bekam die Königskette von der Vorjahressiegerin Agnes Weigl umgehängt. Die Wurstkette bekam Sabina Schmidtner und Brezenkönig wurde Manuel Schoberer.

rss