Retter im Einsatz
„Schnapsidee“ im Offroad-Park: Münchner (24) fährt bei Langenaltheim in Wasserloch

24.06.2024 | Stand 24.06.2024, 9:37 Uhr |

In einem Wasserloch auf dem Offroad-Park-Gelände in Langenaltheim ist ein 24-Jähriger aus München mit seinem SUV versunken. Foto: Stelzer, Feuerwehr Langenaltheim

Eine Schnapsidee hat am Freitagabend zum Totalschaden eines hochwertigen Pkws in Langenaltheim (Kreis Weißenburg-Gunzenhausen) geführt: Ein 24-Jähriger aus München war mit seinem SUV im Offroad-Park in einem Wasserloch stecken geblieben.



Wie die Treuchtlinger Polizei berichtet, war der 24-Jährige aus der Landeshauptstadt gegen 20.45 Uhr mit seinem SUV auf das Geländes des Offroad-Parks in Langenaltheim gefahren: Hierzu hatte er laut Polizei die Schranke an der Zufahrt umgebogen.

Tiefe unterschätzt



Als er durch ein Wasserloch fahren wollte, unterschätzte er laut Polizei jedoch dessen Tiefe und blieb mit seinem Auto darin stecken. Das Wasser reichte bis zu den Fenstern, das Fahrzeug musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Am Auto entstand Totalschaden von geschätzten 30.000 Euro. Fahrer und Beifahrerin blieben unverletzt. Gegen beide ermittelt jetzt die Polizei wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung.

smo