Sanierung der Stele

Josef Pfister organisierte Arbeiten der „Rentnermannschaft“ – Neue Schindeln und Bank aus Lärche

14.06.2024 | Stand 14.06.2024, 1:26 Uhr |

Von Manfred Völkl

Dollnstein – Die Stele an der Breitenfurter Eisenbahnbrücke ist in die Jahre gekommen. Bei diesem Bauwerk handelt es sich um ein eigenwilliges Monument. Eigentlich ist diese Art der Gestaltung zwischen einer Kapelle und einem Kreuz angesiedelt. Zudem dient es als Sitzgelegenheit für Spaziergänger und Gläubige.

Sie wurde nach Abschluss der Flurbereinigung im Jahre 1984 zum Gedenken der erfolgreichen Arbeiten aufgestellt und ist dann in Vergessenheit geraten. Der Obst- und Gartenbauverein nahm sich schließlich ihrer an und am 27. Juli 2003 wurde sie offiziell eingeweiht....

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?