Fahndungserfolg
Nach Angriff und ausländerfeindlichen Parolen: Polizei ermittelt Frauenschläger in Eichstätt

24.05.2024 | Stand 25.05.2024, 6:11 Uhr |

Der Mann schlug die Frauen mit der Faust ins Gesicht und rief ausländerfeindlichen Parolen. Symbolbild: Jan-Philipp Strobel/dpa

Der körperliche Übergriff auf zwei Frauen am vergangenen Montag in der Innenstadt von Eichstätt ist von der Polizei aufgeklärt worden. Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Eichstätt konnte ein 40-Jähriger, der in Eichstätt wohnt, als Täter ermittelt werden.



Durch die Vernehmung von weiteren Zeugen und der beiden Frauen stellte sich allerdings heraus, dass es keinen Angriff mit einer Flasche gab. Die besagte Flasche wurde laut Polizei von dem 40-Jährigen zerbrochen und drohend in Richtung der Frauen gehalten. Er erfolgte weder ein Schlag, noch eine Stichbewegung. Der Mann schlug die Frauen jedoch mit der Faust ins Gesicht und das Rufen der ausländerfeindlichen Parolen wurde durch Zeugen bestätigt.

Den 40-Jährigen erwartet laut Polizeiangaben ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Volksverhetzung.

EK