Optimale Beweidung für Berghexe und Streifenbläuling

Gebietsbetreuer Peter Riegg mit den Schäfern unterwegs – Es sieht nach einem guten Orchideenjahr aus

16.05.2024 | Stand 16.05.2024, 1:28 Uhr

Eichstätt – Der Gebietsbetreuer für die ökologische Beweidung im Landkreis Eichstätt, Peter Riegg, ist derzeit mit den Hüteschäfern auf den Weiden unterwegs, um die optimale Beweidung für die vielen Rote-Liste-Arten auf den Magerrasen mit ihren imposanten Felsen abzusprechen.

Vergangene Woche stand zu diesem Zweck für Riegg zuerst ein Termin mit dem letzten waschechten Wanderschäfer des Landkreises, Sascha Gäbler, in Mörnsheim an. Hier befindet sich eines von drei Vorkommen der Berghexe und die letzte kleine Population des Streifenbläulings im Landkreis Eichstätt. Beide Tagfalterarten...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?