Burschen ehren langjährige Mitglieder
Nassenfelser Verein hat Vorstand neu gewählt – Vorsitzender bleibt Thomas Köstler – Vize ist Manuel Obermeier

23.11.2023 | Stand 23.11.2023, 8:00 Uhr

Für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit zeichnet der Burschenverein einige Mitglieder aus. Mit auf dem Bild: Andreas Husterer sen. (25 Jahre Mitglied), Manuel Obermeier (neuer Vereinsvize), Richard Heiß (25), Thomas Köstler (Vorsitzender), Manfred Hollinger (60), Josef Bruglachner (bisheriger Vize), Markus Hollinger (25) und Bürgermeister Thomas Hollinger. Foto: Funk

Die Nassenfelser Burschen haben ihren Vorstand in der jüngsten Jahresversammlung neu gewählt. An der Spitze des Vereins steht auch in den nächsten zwei Jahren Thomas Köstler. Die bedeutendste Änderung ergab sich bei seinem Stellvertreter: Nach sechs Jahren als Vereinsvize trat Josef Bruglachner nicht mehr zur Wahl an. Sein Amt übernahm der bisherige Schriftführer Manuel Obermeier.

Diese vakante Position schloss nun Lukas Bruglachner, der bislang als Beisitzer fungierte. Über die Finanzen hat weiterhin Lukas Heigl die Oberhand. Vervollständigt wird der Vorstand durch die zwei bestätigten Beisitzer Christoph Heß und Markus Köstler sowie die neu gewählten Beisitzer Elias Hollinger und Simon Glossner. Hier legte Stefan Göbel nach acht Jahren seinen Posten nieder. Die beiden Kassenprüfer Anton Scharpf und Max Meier werden auch in den kommenden zwei Jahren die Revision übernehmen.

Im Bericht des Vorstands führte Thomas Köstler die vielfältigen Aktivitäten des Vereins auf. Kulturell waren dies der Faschingsumzug mit anschließendem Kehrausball und den Auftritten der NaFö-Buam, das Maibaumaufstellen und die Beachparty, welche anstelle des Johannisfeuers abgehalten wurde. Auch der Kirchweihball gehörte zum Programm.

Weiter sind kirchliche Veranstaltungen fester Bestandteil bei den Burschen: Angefangen beim Nikolausdienst in der gesamten Marktgemeinde über den Palmsonntag-Kreuzweg hin zur ersten Maiandacht zusammen mit den Schuttertaler Musikanten und den Kommunionkindern oder auch die Fahrzeugsegnung am Gedenktag des heiligen Christophorus. Darüber hinaus war die Fahnenabordnung bei verschiedenen kulturellen und kirchlichen Anlässen wie Fronleichnam und Volkstrauertag oder dem Gottesdienst für alle verstorbenen Vereinsmitglieder beteiligt.

Besonders erwähnte Köstler die drei großen Feste des Burschenvereins: Den Faschingsumzug, das Maibaumaufstellen sowie die Beachparty. Alle drei waren hervorragend besucht. Insbesonders beim Faschingsumzug – bei strahlendem Sonnenschein und sehr mildem Wetter – kamen weitaus mehr Besucher als kalkuliert; zwar war die gesamte Verpflegung dementsprechend schnell aufgebraucht – dennoch tat dies der Stimmung keinen Abbruch.

Abschließend bedankte sich Köstler bei allen Helfern und Gönnern des Vereins, die aus der Bevölkerung, den örtlichen Geschäften und landwirtschaftlichen Betrieben den Burschen bei ihren Tätigkeiten immer tatkräftig mit zur Seite stehen. Auch der Marktgemeinde Nassenfels, dem geistlichen Beirat Pfarrer Pater Slawomir Gluchowski sowie den Vorstandsmitgliedern galt seine Anerkennung.

Im weiteren Verlauf informierte Schriftführer Manuel Obermeier über die letztjährige Jahresversammlung sowie über die Inhalte der abgehaltenen Vorstandssitzungen. Kassier Lukas Heigl konnte aufgrund der sehr gut gelaufenen Feste über ein deutliches Plus berichten. Da der Verein gemeinnützig tätig ist, nahm man einen großen Teil des Überschusses und spendete jeweils 1000 Euro an die Tafel und an den Tierschutzverein in Eichstätt. Bürgermeister Thomas Hollinger dankte dem Verein für das vielfältige Angebot. Dass diese Feste so gut angenommen werden, spreche für den Verein, so Hollinger.