Beilngries

Nachfrage in Sachen Kiosk und Toiletten am Hafen

Areal am Main-Donau-Kanal bei Beilngries ist Thema unter „Verschiedenes“ im Stadtrat

26.06.2022 | Stand 26.06.2022, 18:34 Uhr

Der Pavillon am Beilngrieser Kanalhafen ist seit Längerem geschlossen. Foto: F. Rieger

Beilngries – Vize-Bürgermeister Anton Grad (CSU) hat sich in der vergangenen Stadtratssitzung unter Verschiedenes erkundigt, wie es um den Pavillon am Beilngrieser Kanalhafen steht. Konkreter Hintergrund der Anfrage war, dass es eigentlich einen Pächter für den Kiosk gebe – Letzterer allerdings nach wie vor leer stehe und das Gebäude geschlossen sei. Letzteres sei insbesondere deshalb ein Problem, da es am Kanalhafen keine öffentlich zur Verfügung stehende Toilette (mehr) gebe. Eine solche täte aber dringend Not – mit Blick auf die vielen Ausflügler, die hier vorbeikommen, und vor allem auch wegen der Kinder, die gerne am dortigen Spielschiff toben, so Grad. Er sei bereits von Eltern auf diesen Missstand angesprochen worden.

Zum Kiosk konnte Kämmerer Andreas Maget mitteilen, dass der Pächter einen Umbau plane – wofür nach Einschätzung der Aufsichtsbehörde eine Änderung des Flächennutzungsplans notwendig werden dürfte. Voraussichtlich in der kommenden Sitzung wird sich der Stadtrat mit der Thematik zu beschäftigen haben. Bezüglich der Toilette war allerdings zu erfahren, dass die dann Teil des Kiosks sein werde und nicht ein automatisch öffentlich zur Verfügung stehendes WC. Grad betonte, dass sich diesbezüglich jedenfalls irgendetwas tun solle, die Notwendigkeit für eine Toilette sei gegeben.

rgf