Diözese Eichstätt

Mehr Geld für die kirchlichen Schulen - Trägerschaft langfristig in Gefahr?

Landkreis überweist künftig 1,35 Millionen Euro jährlich

30.05.2022 | Stand 30.05.2022, 19:16 Uhr

Dass die Diözese Eichstätt knapp bei Kasse ist und sparen muss, ist kein Geheimnis. Amtschef Thomas Schäfers muss in diesem Jahr mit einem Minus von zwölf Millionen Euro planen. Kein Wunder also, dass alles auf den Prüfstand gestellt wird. Und so landeten die Verantwortlichen der Diözese auch bei den Schulen unter kirchlicher Trägerschaft.

Die Diözese betreibt fünf allgemeinbildende Schulen, davon vier mit Schülern aus dem Landkreis Eichstätt. Eine Mädchenrealschule im Landkreis Roth fällt aus der Eichstätter Betrachtung heraus. Bleibt noch das Realschulzentrum Rebdorf mit der Maria-Wa ...