Mit Spezial-Gas gegen Holzwürmer
Mariensteiner Sankt-Anna-Kirche ab 21. Mai gesperrt

18.05.2024 | Stand 18.05.2024, 11:00 Uhr |

Wegen Schädlingsbefall wird die Sankt-Anna-Kirche in Marienstein mit Gas gefüllt. Das Wohnhaus links daneben muss solange geräumt werden. Foto: Franzetti

Am Dienstag rückt eine Spezialfirma an, werden alle Fenster und Öffnungen an der Mariensteiner Sankt-Anna-Kirche luftdicht verschlossen. Das kleine Gotteshaus des ehemaligen Augustinerinnenklosters ist von Holzwürmern befallen und muss begast werden. Fachleute leiten dann Sulfuryldifluorid in den Innenraum. Mittels Ventilatoren soll sich das farb- und geruchslose Gas überall ausbreiten.

Wie Markus Struller vom Bauamt der Stadt Eichstätt im Gespräch mit dem EICHSTÄTTER KURIER erläutert, soll die Maßnahme nach vier Tagen beendet sein. Zwischendurch sind regelmäßige Luftmessungen erforderlich. Das direkt an die Kirche angrenzende Prioratshaus darf während der Begasung nicht betreten werden. Die Bewohner müssen ihre Wohnung räumen.

Gut 16000 Euro sind für die Schädlingsbekämpfung vorgesehen, teilt Struller mit. Vor gut zwei Jahren gab es einen Ortstermin mit Vertretern des Landesamts für Denkmalpflege. Dabei waren an den Altären, Schränken und Bänken aus Holz an vielen Stellen Häufchen von feinem Bohrmehl aufgefallen. Mesnerin Claudia Schmid berichtet, dass sie immer wieder die Spuren der Schädlinge beseitigt hat. „Der Holzwurm hat da getobt.“ Aufgrund von Gutachten zur Statik und zum Befall habe man handeln müssen, sagt Struller. Bereits im Februar dieses Jahres seien die Dachbalken besprüht und behandelt worden, berichtet der Bauamtsmitarbeiter. Nun folgt der gesamte Kirchenraum. Ende kommender Woche soll das Gas wieder abgesaugt werden. Laut Gottesdienstordnung und Mesnerin findet am Montag, 27. Mai, wieder eine Messe in Sankt Anna statt.

Seit der Säkularisation ist die Kirche, in deren angegliedertem inzwischen aufgelösten Kloster, unter anderem Clara Staiger als Priorin wirkte, im Besitz der Stadt. Daher ist die Stadt auch für den Unterhalt zuständig. Kirchlich gehört Sankt Anna zur Pfarrei Rebdorf. In den Sommermonaten finden regelmäßig montags um 19 Uhr Gottesdienste statt. Auch an Sankt Martin oder am Palmsonntag wird sie genutzt.

EK