Wolfsbuch

Krieger- und Kameradenverein: Langjährige Mitglieder geehrt

Jahresversammlung des Krieger- und Kameradenvereins Wolfsbuch/Arnbuch

18.11.2022 | Stand 18.11.2022, 7:45 Uhr

Jahrzehntelange Mitgliedschaft: Der Vereinsvorsitzende Max Schweiger (Mitte) bedankte sich bei Anton Karg (links) und Martin Voreck (rechts). Foto: Patzelt

Wolfsbuch – Ein halbes Jahrhundert hält Anton Karg aus Wolfsbuch dem Krieger- und Kameradenverein Wolfsbuch/Arnbuch bereits die Treue. Dafür wurde er nun jüngst bei der Jahresversammlung besonders geehrt.

Der Vereinsvorsitzende Max Schweiger konnte zu der Zusammenkunft auch den Wolfsbucher Ortssprecher Michael Hackner begrüßen. Die Versammlungsteilnehmer gedachten der im abgelaufenen Jahr gestorbenen Vereinsmitglieder.

In seinem Rückblick ging Schweiger unter anderem auf die Teilnahme an der Verabschiedung von Pfarrer Matthäus Luka und die Vatertagswanderung ein. Über die Einnahmen und Ausgaben, sowie den aktuellen Kassenstand informierte Schatzmeister Max Götz. Er gab auch die derzeitige Mitgliederzahl bekannt: In Wolfsbuch sind es 115 und in Arnbuch 17. Götz freute sich, dass fünf Neumitglieder dem Krieger- und Kameradenverein Wolfsbuch-Arnbuch beigetreten sind.

Anschließend nahm Schweiger die anstehenden Ehrungen vor. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft erhielt der langjährige Wolfsbucher Ortssprecher Anton Karg eine Dankesurkunde. Bei Martin Voreck bedankte sich der Vorsitzende für 25 Jahre Vereinstreue. Ein besonderes Dankeschön galt dem Böllerschützen Franz Meyer und den Frauen, die kostenlos den Blumenschmuck der Kriegerdenkmäler in Wolfsbuch und Arnbuch übernommen haben. Eine zugunsten der Kriegsgräberfürsorge vorgenommene Sammlung erbrachte 151 Euro. Zum Schluss der Zusammenkunft wies Schweiger noch auf die Neuwahlen im Jahr 2023 hin.

pa