Baumaßnahme
Kreisstraßen-Vollsperrung in der Gemeinde Beilngries: Verkehrsfreigabe verzögert sich weiter

15.11.2023 | Stand 15.11.2023, 17:47 Uhr

Die Vollsperrung zwischen Wiesenhofen und Litterzhofen hat weiter Bestand. Foto: F. Rieger (Archiv)

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier: Wie das Eichstätter Landratsamt am Mittwoch mitteilte, gibt es abermals eine Verzögerung an der Kreisstraßen-Baustelle zwischen den Beilngrieser Ortsteilen Wiesenhofen und Litterzhofen.

Die Fahrbahnerneuerung an der Kreisstraße EI48/RH37 unter Vollsperrung erstreckt sich inzwischen über fast zwei Monate. Ihren Anfang hatte die Maßnahme zu Beginn der letzten Septemberwoche genommen.

Fertig sein wollte man ursprünglich bis Anfang November. Das klappte nicht. Die Verkehrsfreigabe wurde auf den 10. November verschoben. Das klappte erneut nicht.

„Witterungsbedingte“ Verzögerung



Nun sollte die Vollsperrung eigentlich an diesem Freitag, 17. November, aufgehoben werden. Aber auch das wird nicht klappen, wie das Landratsamt am Mittwoch wissen ließ. „Witterungsbedingt“ muss die Vollsperrung jetzt noch einmal um weitere zwei Wochen verlängert werden, und zwar bis zum 1. Dezember.

„Die Umleitung ist ausgeschildert und verläuft von Wiesenhofen über die Kreisstraße EI 23 – RH 29 nach Greding, von dort über die Staatsstraße 2336 nach Landerzhofen und Litterzhofen sowie sinngemäß zurück“, lässt die Kreisbehörde außerdem wissen.

rgf