Naturschutzwächter beunruhigt
Konfliktpotenzial am Pförringer Weiher: Zu viele Graugänse gefährden ökologisches Gleichgewicht

12.05.2024 | Stand 12.05.2024, 11:36 Uhr |

Naturschutzwächter und Biberberater aus dem Landkreis Eichstätt haben sich zusammen mit dem Stellvertretenden Landrat Bernhard Sammiller vergangenen Sonntag den Pförringer Gemeindeweiher und den Donauwald genauer angeschaut. Sie haben dort eine Überpopulation von Graugänsen, Kormoranen und Bibern festgestellt, die durchaus Konfliktpotenzial bergen.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?