Fälle am Mittwoch und Donnerstag
Kinder angesprochen: Polizei sucht in Eichstätt nach zwei Männern

17.05.2024 | Stand 17.05.2024, 16:03 Uhr |

Symbolbild: Marijan Murat, dpa

Die Polizei sucht nach zwei Kinderansprecher, die in dieser Woche in Eichstätt junge Mädchen belästigt haben sollen. Zudem werden Zeugen der Vorfälle aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden.

Wie die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen erst am Freitag mitteilte, war bereits am Mittwoch gegen 7.15 Uhr am Bahnhofplatz ein zehnjähriges Mädchen aus Eichstätt von einem unbekannten Mann angesprochen und festgehalten worden. Der Mann habe von dem Mädchen abgelassen, nachdem dieses um Hilfe gerufen hatte. Eine in der Nähe befindliche Frau kam zu dem Mädchen und begleitete sie ein Stück.

Täterbeschreibung



Der Mann wird von der Polizei wie folgt beschrieben: etwa 35 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, normale Statur. Er trug eine graue Jeans und eine schwarze Jacke mit gelben Streifen an den Ärmeln sowie eine schwarze Corona-Maske. Die Frau, die dem Mädchen zu Hilfe eilte, sowie anderweitige Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Eichstätt in Verbindung zu setzen.

Am Arm festgehalten



Am Freitag wurde gegen 7.45 Uhr ein ebenfalls zehnjähriges Mädchen aus Eichstätt auf dem Schulweg am Kardinal-Preysing-Platz von einem bislang unbekannten Mann angesprochen. Der Mann soll das Mädchen laut Polizei aufgefordert haben, mit ihm zu gehen. Nach einer Weigerung hat er sie den Beamten zufolge am Arm und Hals festgehalten. „Das Mädchen konnte sich durch einen beherzten Tritt befreien und davonlaufen“, so Polizeichef Stephan Ertl.

Täterbeschreibung



Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 18 bis 20 Jahre, Brillenträger (braunes Gestell), 185 Zentimeter groß, kräftige Statur mit bayerischem Akzent. Er war dunkel gekleidet mit schwarzer Baseballkappe, schwarzer Jacke mit weißer Aufschrift und brauner Hose. Auch er trug eine schwarze Corona-Maske. Bekannt wurde der Vorfall, da sich das Mädchen in der Schule den Lehrern anvertraute. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall werden von der Polizeiinspektion Eichstätt unter Telefon (08421) 97700, entgegengenommen.

red