Großeinsatz
Gasleitung bei Baggerarbeiten in Beilngries beschädigt

22.07.2023 | Stand 13.09.2023, 6:41 Uhr |

Durch den Gasaustritt wurde ein Großeinsatz ausgelöst. Foto: F. Rieger

Zahlreiche Einsatzkräfte sind am Samstagnachmittag nach Beilngries (Landkreis Eichstätt) zur Utzmühlsiedlung gerufen worden. Der Grund dafür: eine bei Baggerarbeiten beschädigte Gasleitung.



Die Alarmierung erfolgte gegen 14 Uhr. Neben der Beilngrieser Feuerwehr wurden auch die Kameraden aus Kipfenberg und Eichstätt alarmiert, der Katastrophenschutz des Landkreises rückte ebenfalls an. Zudem kamen Polizei und Rettungsdienst an den Einsatzort. Verletzt wurde niemand, so die Mitteilung gegenüber unserer Zeitung.

Straße gesperrt



Das direkte Umfeld der schadhaften Stelle wurde abgesperrt, für den Verkehr wurde die Utzmühlstraße komplett gesperrt. Gefahr für die Bewohner der Siedlung entstand nicht, so die Auskunft am Einsatzort. Die Bürger wurden aber vorsorglich gebeten, die Fenster geschlossen zu halten.

Das Versorgungsunternehmen rückte an. Gegen 15.30 Uhr war die Gasleitung abgedichtet, sodass der Feuerwehreinsatz beendet werden konnte.

Schaden auch an einem Stromkabel



Ebenfalls beschädigt worden war ein Stromkabel, wodurch bei einigen Nachbarn des Grundstücks, auf dem der Bagger zugange war, die Stromversorgung abbrach. Um das Problem zu beheben, rückte auch hier das Versorgungsunternehmen an. Und, wie sich im Laufe des Einsatzes herausstellte: Auch eine Leitung der Telekom war bei den Baggerarbeiten beschädigt worden.

rgf