Vielfältiges Programm
Grundschule Walting veranstaltet Maifest mit Informationen zur Zertifizierung als Kneipp-Schule

26.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:26 Uhr |
Hans-Peter Gabler

Auf Grund der Witterung fand der festliche Teil des Maifestes der Grundschule Walting in der Turnhalle statt. Fotos: Gabler

Das Maifest der Grund- und Umweltschule Walting stand ganz im Zeichen von Sebastian Kneipp. Die Schule steckt aktuell in der Konzeptionsphase für die Zertifizierung mit dem Prädikat „Kneippschule“.

Auf Grund der unsicheren Witterungsverhältnisse wurde die Veranstaltung in die Innenräume verlegt. Am Pausenhof und in der Aula waren trotzdem genügend Sitzmöglichkeiten aufgebaut für ein gemütliches Beisammensein der Eltern und Verwandten, getreu nach Kneipp: „Wem seine Gesundheit lieb und teuer ist, biete das Mögliche auf, in reiner Luft seine Zeit zu verbringen.“

„Gesundheit, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Ressourcenschonung sind Schlagwörter, die sich nicht voneinander abgrenzen lassen und wo eins in das andere übergeht“, bemerkte Rektorin Rosa Liss in ihrer Begrüßungsansprache. Die Kneip-Elemente „gesunde Ernährung“, „Heilkräuter“, „Bewegung“ und „Lebensordnung“ bildeten schon lange die Grundlage der schulischen Arbeit im Rahmen der Umweltschule. Inzwischen ergänze die Schule das Ganze noch mit dem Element „Wasser“. „Jeden Montagmorgen erfrischen wir uns mit dem Tautreten und jeden Donnerstag mit Armbädern“, informierte sie.

Auch die Verpflegung für diesen Festtag orientiere sich an den kneippschen Grundsätzen. Liss appellierte an die Eltern und Kinder, beim Klimaschutz ABC als Familie zu überlegen, was man selbst für den Klimaschutz tun könnte.

Jede Klasse präsentierte sich mit einem Vortrag. Mit witzigen Sprüchen und lockeren Reimen moderierte die 1. Klasse durch das Programm. „Reden können wir gut, werdet ihr sehen und Frau Liss könnte eigentlich wieder gehen“, eröffneten sie vollmundig. „Und wenn ihr bei den vierten Klassen vom Lied wenig versteht, liegt’s nicht am Dialekt, sie Singen auf Englisch und das perfekt“, ulkten sie weiter. Zum Ende forderten sie: „Esst Obst und gesunde Brote in Massen, das ist gut für die Elternbeiratskassen“. Weiter ging’s mit Blasmusik, Xylophon und Glockenspiel zum Tanzen und Liedern zum Frühling. Die 3. Klasse begeisterte mit gespielten Witzen.

Eigentlich war geplant, im Freien ein Lindenbäumchen miteinander zu pflanzen. Da es das Wetter nicht sonderlich angenehm machte, packte Liss ein Bäumchen in einen Topf und machte die Aktion symbolisch in der Halle.

„Und nachdem der Baum gepflanzt, wurde getanzt“, forderten die Kinder. Anschließend wurde gesungen: „Ich habe einen Freund, ich habe einen Traum – mein Freund, der ist ein Lindenbaum“. Ein großes Loblied sangen die Kinder an alle Mütter: „Als ich geboren wurde, warst du schon da und darum sage ich heute Danke – Mama“, im Refrain. Mit dem Kneipptanz aller Klassen fand die insgesamt großartige Stimmung ihren Höhepunkt.

Die Spielstationen befassten sich überwiegend mit der Lehre von Sebastian Kneipp. Zwei stammten aus dem Bereich der Umweltschulprojekte aus dem vergangenen Jahr. Mit einem Pass, den sich die Schüler an jeder Station abstempeln lassen konnten, tourten sie durch die in den Klassenzimmern aufgebauten Stationen. Das waren im Einzelnen Armbäder, Mandalas, Heilkräuter, ein Kneipp-Quiz, ein Spiel zur Regionalität und Nachhaltigkeit, sowie ein Klima ABC. Bilder von Aktionstagen wurden in einem digitalen Bilderrahmen gezeigt. Der Teil „Bewegung“ fand in der Turnhalle statt. Im ehemaligen Computerraum hatte die Waltinger Pfarrjugend eine Bastelaktion vorbereitet.

EK