Nachhaltig beeindruckt
Grünen-Landtagsabgeordnete Claudia Köhler besucht die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

15.02.2023 | Stand 17.09.2023, 3:04 Uhr |

Tauschten sich aus: Landtagsabgeordnete Claudia Köhler und KU-Präsidentin Gabriele Gien. Foto: Klenk

Die Betreuungsabgeordnete der Landtagsfraktion der Grünen für den Landkreis Eichstätt, Claudia Köhler, hat auf Einladung von Präsidentin Gabriele Gien die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) besucht. Im Gespräch mit Gien, Vizepräsident Klaus Stüwe und Kanzler Eckhard Ulmer informierte sich die Landtagsabgeordnete über neue Projekte und anstehende Herausforderungen der Hochschule.

„Die KU ist für mich eine der wenigen Institutionen, die sich rechtzeitig auf den Weg in Richtung nachhaltiger Transformation gemacht hat. Nach vielen Jahren des Schaffens von tragenden Strukturen wird hier gezeigt, dass Nachhaltigkeit ein Querschnittsthema ist. Egal, ob in der Lehrkräfteausbildung, der angewandten Mathematik, der Wetter- und Klimaforschung oder der Wirtschaftsgeographie – diese Hochschule ist längst in der praktischen Umsetzung und stellt der Wirtschaft in Bayern wichtige Impulse und konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung“, wird Köhler in einer Pressemitteilung ihres Büros zitiert. So arbeite die KU derzeit zusammen mit anderen Universitäten an einem Tool zur Klimabilanzierung an Hochschulen, das in Zukunft auch Betrieben helfen könnte, die Vorgaben zur Erreichung von Klimaneutralität zu erfüllen.

„KU leistet verlässliche Arbeit“



„Überall in Bayern entstehen neue Lehrstühle und spektakuläre Pilotprojekte. Das ist gut, aber wir dürfen dabei unsere erfolgreichen etablierten Hochschulen nicht vergessen“, so Köhler. Die KU leiste seit Jahrzehnten verlässliche Arbeit, zum Beispiel in der Ausbildung von Lehrern. „Sie hatte es aufgrund ihrer Trägerstruktur mit kirchlicher Verantwortung in der Vergangenheit oft schwer, von den Förderprogrammen des Freistaats zu profitieren“, bilanzierte Köhler. Das werde mit dem neuen Hochschulinnovationsgesetz nun möglich sein. „Als stellvertretende Vorsitzende im Haushaltsausschuss werde ich mich weiterhin dafür einsetzen, dass Professuren und Einrichtungen wie die geplante School of Transformation and Sustainability auskömmlich unterstützt werden“, versprach die Landtagsabgeordnete.