Arnsberg

Gelungener Familientag des FC Arnsberg

23.06.2022 | Stand 23.06.2022, 19:30 Uhr

Die DanceKids-Gruppe zeigte erstmals öffentlich ihre einstudierte Choreografie. Foto: Partsch

Arnsberg – Bilderbuchwetter herrschte am großen Familientag, den der Jugendförderverein des FC Arnsberg organisiert hat. Groß deshalb, weil nach der Corona-Zwangspause die Veranstaltung für Kinder und Eltern erstmals am Vormittag mit der neuen Kinderfußball-Spielform „Fußball3“ startete.

Bis 14.30 Uhr spielten die fünf- bis achtjährigen Mädchen und Buben jeweils in ihrer Altersklasse um Siege. Sieben Kleinstspielfelder waren dazu für die zehn Vereine mit ihren 40 Teams auf der Anlage angelegt worden. Nach einer nur kleinen Pause ging es mit den nächsten Fußballturnieren weiter. Die D- und C-Jugendmannschaften spielten auf altersgemäßen Kleinspielfeldern ihren Pokalsieger aus. Bei den bis 14-Jährigen gewann ungeschlagen das Team des VfB Eichstätt vor dem TSV Etting, SG FC Irfersdorf, SG SV Denkendorf und dem FC Arnsberg. Die Zwölfjährigen spielten in einer Sechsergruppe. Hier gewann der FC Hitzhofen knapp vor dem VfB Eichstätt II. Es folgten der VfB Kipfenberg, SG SV Denkendorf, FC Arnsberg und SG Steinberg/Stammham. Alle Spiele wurden von den neuen Übungsleitern Nachwuchsfußball des BfV souverän geleitet.

Ihren ersten Auftritt genoss die seit Frühjahr ins Kinderangebot aufgenommene „Dance-Kids“-Gruppe. Zu fetzigen Rhythmen zeigten die sechs- bis zehnjährigen Mädchen im Festzelt ihre Choreografie.

Für alle Altersgruppen standen natürlich während des gesamten Tages zwei Hüpfburgen, Torwandschießen, Blechdosenwerfen, Holzspiele und das immer begehrte Kinderschminken auf der Angebotsliste. Erstmals war auch „Arni“, das neue Maskottchen des FC, anwesend und begeisterte die Kinder.

EK