Preith hebt ab
Fabelhafte Stimmung und fantastisches Programm beim Preither Rambazamba

20.02.2023 | Stand 17.09.2023, 2:35 Uhr |

Einen spektakulären Abschluss boten die Preither bei ihrem Rambazamba am Sonntagabend. Fotos: Schneider

Faschingssonntag heißt traditionell in Preith Rambazamba-Zeit. Unter dem Motto „Preith International Airport“, zu dem das Martin-Meier-Areal im interkommunalen Industriegebiet Zachen-äcker zum internationalen Großflughafen umgestaltet wurde, haben die Schlüssllochluara und die Preither Garde als Veranstalter wieder einmal ein perfekt organisiertes Fest auf die Beine gestellt.

Um 13.59 Uhr erfolgte der Startschuss für das große Dorfderblecken. Zu Beginn waren die Besucher mit passender Flugmusik zur Einweihung des neuen Flughafens Preith entführt worden. Durch das Programm selbst führte humorvoll und souverän „Bistro-Wirt“ Fuxl und „Airport-Eventmanager“ Pseudo. Dabei erzählten sie so allerlei Geschichten aus dem vergangenen Jahr, unterstützt vom neuen Toppiloten Berti, dem Flugzeugkapitän General Wechsler, dem Vierfinger Max und den Weinanbauern Ko und Alfons.

Hier wurde sich beispielsweise über das teilweise bestehende Wasserabkochgebot für Preith, das immer wieder in Kraft gesetzt und aufgehoben wurde, amüsiert. Mit dem Werzbauern Franz-Josef gab es einen Plausch über die Christbäume des letzten Jahres, mit einer Gruppe Kirchenmitarbeitern wurde für die klammen Kassen der Kirche „gesackelt“ und mit einer Kindergruppe über Lustiges der Adventszeit gelacht.

Grandios war der Abschluss der Bühnenshow, als alle Akteure gemeinsam mit „Bei uns in Preith is wunderschee“ eine Hymne auf das wunderschöne Juradörfchen Preith sangen und das ganze Publikum mit einstimmte. Im Anschluss daran gab es neben Kaffee und Kuchen eine Kinderparty auf der Bühne, bei der alle Kleinen und Großen bei Polonäse, Bobfahrerlied und mehr begeistert eingebunden wurden. Am Abend gaben sich die Schäffler die Ehre auf dem Dorfplatz. Nach ihnen traten die Preither Kindertanzgruppe Lollipops, die trotz kurzzeitigem Regenschauer ihr Programm toll durchzogen, die Eichstätter Garde, der Preither Elferrat mit seiner Einlage und die Preither Jugendtanzgruppe One2Steps auf. Den Abschluss des offiziellen Programms bot wie jedes Jahr die Preither Garde mit ihrem fantastischen Showteil. Zwischendurch gab es noch eine große Verlosung mit schönen Preisen ortsansässiger Firmen oder Gruppen. Der Erlös dieser Verlosung (2000 Euro) wird zu gleichen Teilen der Familiennachsorge Elisa, dem Sozialfonds Nachbar in Not, der Pfarrei Preith und dem Tierschutzverein Eichstätt gespendet.

EK