Mit Video
Es weihnachtet wieder im Beilngrieser Sulzpark: Christkindlmarkt startet am 1. Dezember

28.11.2023 | Stand 28.11.2023, 15:00 Uhr

Glühwein gibt es erst ab Freitag – das Anstoßen mit den neuen Beilngrieser Christkindlmarkt-Tassen „üben“ Andreas Seyller (von links), Monika Rauch und Carolin Müller aber schon einmal. Foto: F. Rieger

Nach der Premiere im Vorjahr soll das vorweihnachtliche Beilngrieser Herz nun stets im Sulzpark pulsieren. Ab diesem Freitag, 1. Dezember, ist es dort wieder Zeit für den Christkindlmarkt.



Im Vergleich zur Erstauflage an der neuen Veranstaltungsstätte hat man noch einmal ordentlich nachgelegt, kündigen Touristikchef Andreas Seyller sowie Carolin Müller und Monika Rauch aus seinem Team beim Ortstermin mit unserer Zeitung an.

In die Infrastruktur investiert



Als „großen Erfolg“ habe man den ersten Sulzpark-Christkindlmarkt im vergangenen Jahr verbuchen können, bilanziert Seyller. Und so stand früh in diesem Jahr fest, dass die vorweihnachtliche Veranstaltung ab sofort dauerhaft hier stattfinden soll. Allerdings hatte sich bei der Premiere auch noch die eine oder andere Baustelle aufgetan – insbesondere, was die Infrastruktur anbelangt.

Und so wurden auf Beschluss des Stadtrats etwa 30000 Euro in den Veranstaltungs-Standort Sulzpark investiert, wie Seyller berichtet. Insbesondere in die Stromversorgung, auch in Wasseranschlüsse. Es wird eine zusätzliche Toiletten- und auch eine weitere Abspülstelle für Standbetreiber bei der Mittelmühle geben. Außerdem wurde die Beleuchtung weiter aufgewertet/vereinheitlicht. Und so versprechen Seyller und seine Kolleginnen, dass der Christkindlmarkt im Sulzpark im Vergleich zum Vorjahr noch einmal ein wenig „mehr von allem“ zu bieten haben werde.



Wie gewohnt ist derweil die Termingestaltung. Auch heuer findet der Beilngrieser Christkindlmarkt an den ersten beiden Adventswochenenden – 1. bis 3. Dezember und 8. bis 10. Dezember – statt. Freitags und samstags ist jeweils von 16 bis 22 Uhr geöffnet, sonntags von 14 bis 20 Uhr.

Zwei Bühnen



Die offizielle Eröffnung wird diesen Freitag um 17 Uhr an der Bühne beim Mittelmühlparkplatz zelebriert. Ja, richtig gelesen. Heuer wird es auch dort eine Bühne geben. Die im Zuge der React-EU-Förderung beschaffte Bühne bietet die Möglichkeit, an zwei Standorten gleichzeitig eine solche Veranstaltungsplattform aufzubauen. Und so wird es heuer beim Christkindlmarkt sowohl beim Franziskus-Kindergarten, also am Vorjahresplatz, als auch am Mittelmühlparkplatz Bühnenbereiche geben.

Allerdings sollen sich die Auftritte keine Konkurrenz machen. Es wird kein Parallel-Programm geben, sondern mal hier Musik/Tänze und mal dort.

Nikolaus und Christkind



Vorbeischauen wird freilich wieder der Nikolaus, und zwar an beiden Freitagen. Auch das Christkind hat sich angekündigt – jeweils für den frühen Sonntagabend. Und auch sonst wird es alles geben, „was man von einem Christkindlmarkt erwartet“, verspricht Seyller – von Musik und vorweihnachtlichen Kindergruppen-Auftritten auf der Bühne über Glühwein und kulinarische Spezialitäten bis hin zu Dekorativem und vielem weiteren.

Wer sich im Detail über das Angebot der Standbetreiber informieren wolle, der werde auf der Stadt-Homepage unter www.beilngries.de fündig – und man könne dafür auch die am Marktgelände angebrachten QR-Codes nutzen.

Einheitliche Tassen



Eine Neuerung, auf die das Touristikbüro ebenfalls noch verweisen kann, sind die einheitlichen Beilngrieser Christkindlmarkt-Glühweintassen, die es nun an (fast) allen Ständen gibt. Damit einher geht ein einheitliches Pfandsystem (fünf Euro pro Tasse). Wer unabhängig vom Christkindlmarkt eine solche Tasse für daheim erwerben möchte, kann dies zum Preis von fünf Euro bei der Touristinfo tun.

An ein paar letzten Details wird jetzt aktuell noch geschraubt auf dem Veranstaltungs-Gelände im Sulzpark – und dann kann das adventliche Treiben an diesem Freitag seinen Anfang nehmen. Wie winterlich es dabei wird, liege leider nicht in seiner Hand, sagt Touristikchef Seyller mit einem Augenzwinkern. Die Chancen auf ein wenig „Weiß“ zum diesjährigen Beilngrieser Christkindlmarkt stehen aber wohl nicht ganz so schlecht...

Das Programm für das erste Wochenende



Freitag, 1. Dezember: Um 17 Uhr wird der Christkindlmarkt an der Bühne am Mittelmühlparkplatz feierlich eröffnet. In diesem Rahmen wird auch der Schutzengelkindergarten dort auftreten – und zur Belohnung schaut der Nikolaus vorbei. Von 19 bis 21 Uhr gibt es dann Livemusik mit der Gruppe The Soulmates an der Bühne beim Kindergarten.

Samstag, 2. Dezember: Von 17 bis 18 Uhr ist der evangelische Posaunenchor zu hören, er spielt auf der Kindergartenbühne. Dort tritt um 18 Uhr auch Kerstin Seidenbuschs Tanzwerkstatt auf – angekündigt ist ein „Rock Christmas Dance“. Von 19 bis 21 Uhr spielen Geri & the Wagtails bei der Mittelmühle. Ein „After Christkindlmarkt“ steigt später noch im Don Caribico.

Sonntag, 3. Dezember: Der Beilngrieser Männergesangverein ist an beiden Bühnen zu hören − zunächst von 15 bis 15.30 Uhr an der Mittelmühle und dann von 15.30 bis 16 Uhr beim Kindergarten. Die Mädchen und Buben des Kindergartens St. Franziskus treten um 16 Uhr beim Mittelmühlparkplatz auf. Dorthin kommt um 17 Uhr auch das Christkind. Livemusik gibt es dann von 18 bis 20 Uhr noch einmal beim Kindergarten – und zwar durch das Symphonische Blasorchester Beilngries.

Darüber hinaus ist am ersten Adventssonntag wieder ein Kindernachmittag mit verschiedenen Aktionen für den Nachwuchs angesetzt. Dieser findet heuer in den Räumen der Kita im Sulzpark (Franziskus-Altbau) statt und somit direkt beim Marktgelände . Von 14 bis 17 Uhr gibt es dort ein Bilderbuchkino, Kinderschminken, Glitzertattoos, gemeinsames Basteln und eine Wunschzettel-Werkstatt – sowie darüber hinaus auch wieder einen Upcycling-Workshop von Altmühl-Jura, bei dem aus scheinbar nicht mehr brauchbaren Materialien schöne Sachen angefertigt werden.

(Der Programm-Überblick zum zweiten Adventswochenende folgt.)

rgf