Naturschutzbund dagegen
Enten und Schwäne füttern oder nicht? Kein Verbot in Eichstätt

03.04.2024 | Stand 03.04.2024, 5:00 Uhr

Zwischen Herzog- und Badsteg werden immer wieder Enten, Schwäne und andere Wasservögel gefüttert. Mal mit einzelnen Brotkrumen, mal werden Tüten voller altem Brot ausgeschüttet. Die Heimatzeitung wollte wissen, wie sinnig es ist, die Tiere zu füttern, und hat nachgefragt, ob ein Fütterungsverbot nicht angebracht wäre.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?