Pietenfeld

Endlich singt der Kinderkirchenchor wieder

Pietenfelder beenden Corona-Zwangspause – Neue Leiterinnen

05.07.2022 | Stand 05.07.2022, 8:00 Uhr

Nach dem Gottesdienst stellten sich der Kinderchor mit Schwester Karoline und der „neuen“ und „alten“ Leitung zu einem Gruppenbild in der Pfarrkirche St. Michael auf. Foto: Kleinhans

Von Kerstin Kleinhans

Pietenfeld – Anlässlich des Besuchs in ihrer Heimat Pietenfeld lud die Pfarrei St. Michael Schwester Karoline zu einer gestalteten Abendmesse ein. Erstmals seit Beginn der Pandemie leistete der Kinderchor unter neuer Leitung einen musikalischen Beitrag im Gottesdienst.

Zu Beginn der Messe begrüßte der Kinderchor der Pfarrei die Gottesdienstbesucher mit einem Gesangsbeitrag. „Wollt ihr mit uns die Welt verändern“, sangen die jungen Sängerinnen und Sänger und zogen nicht nur Schwester Karoline, sondern alle Gottesdienstbesucher von Anfang an in ihren Bann.

Die Geschichte „Die bunte Flaschenpost“, in welcher ein Junge eine Flaschenpost um die Welt schickt, um Freunde zu finden, wurde im Gottesdienst erzählt und medial aufgezeigt. Anstatt der Predigt richtete dann Schwester Karoline einige Worte an die Messbesucher. „Wie ihr Kinder am Anfang gesungen habt, können wir alle die Welt mit unserem Tun und unserer Liebe verändern“, so Karoline.

Dies tat über viele Jahre auch die Leiterin des Kinderchors, Barbara Weber-Birzer, die ihr langjähriges Engagement für die Pfarrei beendet hat. Dafür dankten ihr die Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats mit persönlichen Worten. „Du hast den zahlreichen Kindern nicht nur die Begeisterung für die Musik, sondern auch etwas anderes mitgegeben. Du hast ihnen etwas zugetraut“, so die stellvertretende Vorsitzende Corinna Schneider.

Für das langjährige Wirken, hinter dem viel Herzblut, Arbeit und Zeit steckte, dankte die Pfarrei Barbara Weber-Birzer mit einem Präsent und einem euphorischen Applaus der Gottesdienstbesucher und Kinderchormitglieder. Ebenso galt der Dank der Pfarrei auch Manuela Klose, welche den Kinderchor viele Jahre mit der Gitarre begleitete.

In neue Hände übergeben, präsentierte der Kinderchor nun nach über zweijähriger Pause erstmals wieder sein Können. Mit Evelyn Braun, Julia Stoll und Corinna Schneider haben sich junge Frauen aus der Pfarrei bereiterklärt, in die Fußstapfen von Barbara Weber-Birzer zu treten und den Kinderchor nach der Corona-Zwangspause wiederzubeleben. Im Anschluss an den bewegenden Abendgottesdienst lud die KAB Pietenfeld alle Interessierten zum lockeren Gespräch mit Schwester Karoline in den Garten des Gemeinschaftshauses am Dorfplatz ein.

Bei einem kleinen Imbiss war die Wiedersehensfreude mit der Missionarin bei vielen Pietenfeldern und Gästen groß, da diese aufgrund der Pandemie seit 2019 nicht mehr zu Besuch in ihrer Heimat war.

EK